Pressesprecher weg

Wieder Wechsel: LASK rotiert hinter den Kulissen

Oberösterreich
30.09.2023 10:00

Vor Gastspiel beim WAC installierten die Linzer mit Fabian Grubeck den vierten Pressesprecher binnen 13 Monaten. Ex-Geschäftsführerin Barbara Niedermayr bleibt als Vizepräsidentin. 

LASK-Trainer Thomas Sageder ist nicht gerade dafür bekannt, allzu viel zu rotieren. Bestes Beispiel: Die Mannschaft, der er gegen Liverpool das Vertrauen schenkte, lief auch 68 Stunden später gegen Hartberg ein.

Dafür ist Kontinuität in der Geschäftsstelle der Linzer ein Fremdwort. Gestern hatte der erst vor drei Monaten installierte Pressesprecher Sebastian Haberfellner seinen letzten Arbeitstag. „Die Kündigung kam überraschend, aber ich muss das akzeptieren und respektieren. Ich werde trotzdem Fan des LASK bleiben, es war eine coole Erfahrung“, meinte Haberfellner. Der jetzt für den 27-jährigen Fabian Grubeck weichen muss. Dessen Bruder Valentin als technischer Koordinator bei den Linzern werkt und der auch noch bei Weißkirchen als Spieler aktiv ist. Fabian kickt auch selbst noch bei Neuhofen unter Ex-Ried-Sportchef Thomas Reifeltshammer.

Vier binnen 13 Monaten
Damit hat der LASK binnen 13 Monaten den vierten Pressesprecher: David Obererlacher, Raphael Habringer, Sebastian Haberfellner und Grubeck. Dies in einem Amt, das durch ständige Kontakte mit den Medien und durch das internationale Engagement des Klubs in der Europa League mit der UEFA große Bedeutung für die Außendarstellung des Klubs besitzt.

In der Geschäftsführung der LASK GmbH hat unlängst Hans Jandrasits die langjährige Geschäftsführerin Barbara Niedermayr abgelöst. Die den Linzern aber als Vizepräsidentin weiter erhalten bleiben wird.

Herbert Eichinger
Herbert Eichinger
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele