Mit Heli geborgen

Wanderin wurde am Traunstein von Stein getroffen

Oberösterreich
24.09.2023 19:05

Erneut wurde in Oberösterreich eine Bergsteigerin von einem Felsbrocken getroffen und schwer verletzt. Eine Niederösterreicherin (45) war am Sonntag auf dem Traunstein unterwegs, als sich Gestein löste, sie am Rücken traf und die Frau schwer verletzte.

Die 35-Jährige aus Hollabrunn (NÖ) unternahm am Sonntag gemeinsam mit ihrem 36-jährigen Freund aus Steyr eine Bergtour auf den Traunstein in Gmunden. Beim Abstieg über den südseitig gelegenen Mairalmsteig löste sich gegen 15.20 Uhr oberhalb der Wanderin plötzlich aus unbekannter Ursache ein größerer Felsblock und stürzte in Richtung Tal.

Am Rücken getroffen
Die 35-Jährige konnte nicht mehr ausweichen und wurde am Rücken getroffen. Durch die Wucht des Aufpralls stürzte sie in der Folge etwa drei Meter ab. Die Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Ihr Freund setzte sofort einen Notruf ab. Die Bergrettung Gmunden, der Notarzthubschrauber „Christophorus 10“ und ein Alpinpolizist wurden alarmiert - die verletzte Frau wurde mittels Tau ins Tal geflogen und ins Klinikum Wels geflogen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele