1 Tonne konfisziert

1000 Festnahmen im australischem Drogenmilieu

Ausland
19.09.2023 10:02

Der Polizei in Australien ist ein großer Schlag gegen die organisierte Drogenkriminalität gelungen. Im Rahmen einer einwöchigen Operation haben Sicherheitskräfte fast 1000 Verdächtige festgenommen und 1,2 Tonnen Rauschmittel sichergestellt. Landesweit seien mehr als 400 Razzien durchgeführt und Drogen im Gesamtwert von 475 Millionen australischen Dollar (286 Millionen Euro) beschlagnahmt worden, teilten die Behörden am Dienstag mit.

Dazu gehörten mehr als 800 Kilo Methamphetamin und rund 4000 Cannabispflanzen. Zudem wurden Schusswaffen, Fahrzeuge und verschiedene Luxusgüter konfisziert. „Obwohl es sich um ein unglaubliches Ergebnis handelt, unterstreicht dies auch die scheinbar unstillbare Nachfrage, die es in Australien nach illegalen Substanzen gibt“, sagte Dan Ryan, Polizeichef des Teilstaates Victoria. „Der Drogenhandel betrifft uns alle - sei es wegen der damit verbundenen Kriminalität in unseren örtlichen Gemeinden oder in Form von Verkehrsunfällen, Gewalt in der Familie, Morden und Schießereien.“

Video von einer Drogenrazzia:

Ermittler sieht Erfolg als Warnung für weitere Täter
Die australischen Behörden verfügten über einige der weltweit fortschrittlichsten Technologien und Ressourcen, erklärte John Hutchison von der Polizei in Western Australia. Der jüngste Erfolg sollte allen, die in Drogenhandel und organisierte Kriminalität verwickelt sind, eine Warnung sein: „Wir werden Sie finden und vor Gericht bringen.“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele