Österreich-Gegner

Hege Riise nicht mehr Norwegens Frauen-Teamchefin

Fußball International
01.09.2023 19:07

Der Trainerposten bei Österreichs Nations-League-Auftaktgegner Norwegen wird neu besetzt! Teamchefin Hege Riise wird in Zukunft nicht mehr tätig sein, gab der Verband (NFF) am Freitag bekannt. Für das Duell mit Österreich am 22. September in Oslo gelte es „so rasch wie möglich“ eine Interimslösung zu finden. 

Norwegen hatte bei der WM in Australien und Neuseeland nicht wirklich überzeugen können, am Ende kam im Achtelfinale das Aus gegen Japan. Riise hatte sich während des Turniers auch Ärger eingehandelt, da sie Starspielerin Caroline Graham Hansen im zweiten Gruppenspiel gegen die Schweiz (0:0) auf die Bank gesetzt hatte.

„Wir haben in Gesprächen mit Hege Riise die Situation evaluiert und sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir verschiedene Sichtweisen haben, was die Trainerrolle betrifft“, verlautete NFF-Präsidentin Lise Klaveness.

War Teil des Weltmeisterinnen-Teams von 1995
Riise wird dem Verband in einer anderen Rolle erhalten bleiben, soll die Entwicklung des Frauenfußballs in Norwegen dabei weiter vorantreiben. Die 54-Jährige gilt als beste norwegische Fußballerin aller Zeiten und war auch Teil des Weltmeisterinnen-Teams von 1995.

Damit haben bereits zehn von 32 Trainern und Trainerinnen, die bei der WM noch im Amt waren, ihren Job verloren. Erst am Donnerstag hatte sich Brasilien von Star-Trainerin Pia Sundhage getrennt. Irland hatte den Vertrag von Vera Pauw nicht verlängert, obwohl sie das Team erstmals zu einem Großereignis geführt hatte, wo dann in der Gruppenphase Endstation war.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele