Bilanz für August

Arbeitslose: Steiermark weiter mit höchstem Plus

Steiermark
01.09.2023 12:53

Auch im August verzeichnete die Steiermark den höchsten Anstieg an Arbeitslosen - das Plus ging aber leicht auf 7,1 Prozent zurück. Besonders betroffen sind weiterhin junge Steirerinnen und Steirer. Lehrplätze würde es jedenfalls mehr als genug geben.

Während im Tourismus-Land Tirol die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum August des Vorjahres sogar gesunken ist, stieg sie in allen anderen acht Bundesländern an. Besonders deutlich wiederum in den Industrieländern Oberösterreich (plus 6,2 Prozent) und Steiermark (plus 7,1 Prozent).

Immerhin: Der steirische Anstieg war im Mai, Juni und Juli mit mehr als acht bzw. neun Prozent noch höher gewesen. Und der steirische Arbeitsmarkt wird von der neuen stellvertretenden AMS-Landesgeschäftsführerin Yvonne Popper-Pieber weiterhin als „durchaus robust“ bezeichnet. Denn die Arbeitslosenquote liegt mit 5,2 Prozent unter dem Österreich-Schnitt von 6,1 Prozent. 

Fakten

  • Mit Ende August waren 30.484 Personen in der Steiermark beim AMS als arbeitslos gemeldet (+2034 Personen). Dazu kommen 6698 Teilnehmer in Schulungen, in Summe also 37.182 Menschen.
  • 557.000 Personen sind geschätzt unselbstständig beschäftigt - gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 3000 Personen. 
  • 15.054 offene Stellen waren beim AMS gemeldet. Das ist ein Rückgang um ein Viertel im Vergleich zum Vorjahr.

Stärker betroffen von der steigenden Arbeitslosigkeit sind Männer (+8,3 Prozent) als Frauen (+6,1 Prozent), vor allem aber junge Menschen unter 25 Jahren. Während bei ihnen der Ansteig gleich 14 Prozent beträgt, ist er bei den Über-50-Jährigen mit 0,1 Prozent quasi inexistent.

Die stellvertretende AMS-Landesleiterin Yvonne Popper-Pieber (Bild: AMS/Chris Zenz)
Die stellvertretende AMS-Landesleiterin Yvonne Popper-Pieber

Noch viele offene Lehrplätze
Zugleich ringen aber manche Betriebe derzeit verzweifelnd um neue Lehrlinge. Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres stehen 2130 offene Lehrplätze nur 1373 Jugendliche auf Lehrstellensuche gegenüber. Popper-Pieber appelliert an Jugendliche, sich beim AMS als lehrstellensuchend zu melden. Von 25. bis 26. September findet eine „Lehrstellen-Powerwoche“ in den Berufsinfozentren statt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele