Fünf Tatverdächtige

Nach Match: Hooligans prügelten Grazer ins Spital

Steiermark
16.08.2023 10:40

Fünf niederländische Fußball-Fans sollen Dienstagnacht nach dem Spiel des SK Sturm gegen PSV Eindhoven in der Grazer Innenstadt einen 32-Jährigen zusammengeschlagen haben. Der Grazer liegt mit schweren Verletzungen im LKH Graz. Die Tatverdächtigen sind nicht geständig.

Der Raufhandel ereignete sich laut Polizei in der Schmiedgasse. Ersten Ermittlungen zufolge sollen mehrere holländische Fußballfans auf den 32-jährigen Grazer eingeschlagen und eingetreten haben.  Eine sofort eingeleitete Fahndung führte zu fünf Tatverdächtigen. 

In der Schmiedgasse unweit der Polizeiinspektion kam es zu dem blutigen Raufhandel. (Bild: Christian Jauschowetz)
In der Schmiedgasse unweit der Polizeiinspektion kam es zu dem blutigen Raufhandel.

Schwere Verletzungen im Gesicht
Die Männer im Alter von 18 bis 22 Jahren zeigten sich bei ihrer Vernehmung, die von einem Dolmetscher übersetzt wurde, nicht geständig. Das Opfer erlitt schwere Verletzungen im Gesicht und musste im LKH Graz stationär aufgenommen werden. 

Die Holländer werden angezeigt. Die Grazer Polizei zeigt sich mit dem gesamten Einsatzverlauf grundsätzlich zufrieden. Bis auf den Vorfall in der Schmiedgasse sei es zu keinen weiteren nennenswerten Straftaten gekommen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele