So, 19. August 2018

Schlimme Bescherung

26.12.2011 19:37

Nachtschwärmer in Disco mit Flasche ins Koma geprügelt

Brutale Attacke in Wiens bekanntester Diskothek: Ein Besucher des "Praterdome" schlug in der Nacht auf den Heiligen Abend - offenbar aus purer Lust an der Gewalt - mit einer Bierflasche auf einen anderen Nachtschwärmer aus Wels in Oberösterreich ein. Das blutüberströmte Opfer musste in künstlichen Tiefschlaf versetzt werden.

Am Tag vor der Heimreise zu den Weihnachtsfeiern bei ihren Familien in Oberösterreich erlebten vier Jugendliche eine ziemlich böse Bescherung: Gegen 4.10 Uhr saßen die vier Schüler in dem Szenelokal am Riesenradplatz noch bei einem "Fluchtachterl", als sich zwei Burschen vor ihnen aufbauten. Einer schwang laut Polizei eine Bierflasche bedrohlich in der Hand und prügelte damit aus heiterem Himmel auf einen der vier Feiernden ein.

Schüler sackte ohnmächtig zusammen
Durch die Wucht der Schläge zerbrach die Flasche am Kopf des gebürtigen Serben Atdhe S. in viele Splitter. Das Opfer trug eine stark blutende Wunde am Hinterkopf sowie mehrere tiefe Schnittwunden im Gesicht davon. Der 19-Jährige sackte unter den Schlägen ohnmächtig zusammen und musste noch in der Disco vom Notarzt in künstlichen Tiefschlaf versetzt werden. Der Schüler wurde in ein Wiener Krankenhaus eingeliefert, wo die Lebensgefahr gebannt werden konnte.

Die Polizei sucht nun nach dem Bierflaschen-Schläger, von dem den Ermittlern nur der Vorname bekannt ist. Der zweite Jugendliche, der mit dem jungen Mann in der Disco unterwegs war, gab nämlich gegenüber der Polizei an, den Schläger erst in der Diskothek kennengelernt zu haben. Die Polizei bittet nun Augenzeugen um Hinweise, die zur Ergreifung des Verdächtigen führen. "Die Hinweise werden von jeder Polizeidienststelle entgegengenommen", so Sprecherin Regina Steyrer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.