07.01.2012 09:00 |

Schlagkräftig

Trendsport: Die Promi-Kids stehen jetzt auf Karate

Fußball und Ballett waren gestern! Die Promi-Kids haben nämlich eine andere Sportart zum neuen Trend erkoren: Karate. Diese durchaus schlagkräftige Aktivität lieben seit einiger Zeit sowohl die Mädchen als auch die Buben.

Seitdem 2010 das Remake von "Karate Kid" mit Will-Smith-Sprössling Jaden in die Kinos kam, sind die Promi-Kids ganz heiß auf die fernöstliche Sportart. Mit Tritten, Schlägen und Stößen so richtig gut umgehen kann mittlerweile vor allem Cruz Beckham. Das bewies der jüngste Beckham-Bub unlängst auch seinem stolzen Papa, der in diesem Fall nur als Bretthalter fungieren durfte. Denn bekanntlich kennt er sich besser mit dem runden Leder aus, weshalb sich Cruz Tipps zur korrekten Technik dann doch lieber bei seinem Trainer holt. Und die haben offenbar gefruchtet, denn immerhin hat es der Beckham-Spross mit seinen sechs Jahren schon zum gelben Gürtel gebracht.

Den gelben Gürtel hat sich auch Violet, die älteste Tochter von Jennifer Garner und Ben Affleck, dank harten Trainings im September erkämpft. Dabei ist die Sechsjährige keine fanatische Karate-Kämpferin, sondern mag es manches Mal auch ein bisschen mädchenhafter. Als Ausgleich zum fernöstlichen Kampfsport nimmt Violet nämlich Ballettstunden. Somit ist sie für das neue Geschwisterchen bestens gerüstet und kann als große Schwester dann in Sportfragen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Ganz wild auf den Sport im weißen Gewand ist auch Kingston Rossdale. Barfuß und mit einem Erfrischungsgetränk kommt der Fünfjährige mit Bruder Zuma vom Training. Und wahrscheinlich wird es nicht mehr lange dauern, bis auch der Dreijährige vom Karate-Fieber gepackt werden. Denn immerhin sieht sein großer Bruder in seinem Karate-Gi richtig cool aus.

Welche Promi-Kids noch ganz verrückt nach dem fernöstlichen Sport sind, siehst du in der Diashow!

Fotos: Viennareport

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter