Festnahme in Innsbruck

Ärger bei Arbeit: Betrunkener löst Wiesenbrand aus

Tirol
11.07.2023 10:32

Feuerwehreinsatz am Montagabend im Innsbrucker Stadtteil Hötting: Aufgrund einer weggeworfenen Zigarette kam es zu einem Wiesenbrand. Kurze Zeit später konnte der mutmaßliche Verursacher ausgeforscht werden. Der Rumäne gab an, wegen Problemen bei der Arbeit den „Tschick“ ins trockene Gras geworfen zu haben.

Kurz nach 18.30 Uhr stand in der Sternwartestraße in Innsbruck plötzlich eine Wiesenfläche im Ausmaß von rund 150 Quadratmetern in Flammen. Das Feuer konnte von der alarmierten Berufsfeuerwehr schließlich rasch gelöscht werden.

Zitat Icon

Der Mann war stark alkoholisiert und gestand im Zuge einer ersten Befragung, eine brennende Zigarette in das hohe, trockene Gras geworfen zu haben, weil er Probleme bei der Arbeit hätte.

Die Polizei

Doch was war der Auslöser des Brandes? „Aufgrund von Zeugenangaben und durchgeführten Erhebungen konnte ein 37-jähriger Rumäne kurze Zeit später im unmittelbaren Nahbereich als Verdächtiger festgenommen werden. Der Mann war stark alkoholisiert und gestand im Zuge einer ersten Befragung, eine brennende Zigarette in das hohe, trockene Gras geworfen zu haben“, heißt es vonseiten der Polizei.

Gartenschlauch und Wasserleitung defekt
Offenbar mit voller Absicht: Denn als Ausrede gab der Verdächtige an, dass er Probleme bei der Arbeit hätte. Zwar dürfte der Mann noch versucht haben, das Feuer mit einem Gartenschlauch einzudämmen, dies gelang ihm aber nicht. Weil der Schlauch bzw. die Wasserleitung defekt waren.

Der Rumäne wurde ins Polizeianhaltezentrum eingeliefert. Weitere Ermittlungen sind im Gange.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol



Kostenlose Spiele