So, 19. August 2018

"Das ist super!"

16.12.2011 13:14

Dragovic und Alaba freuen sich auf CL-Achtelfinal-Duell

Aleksandar Dragovic und David Alaba sind schon voller Vorfreude auf das direkte Duell im Achtelfinale der Champions League. Die beiden ÖFB-Teamspieler telefonierten unmittelbar nach der am Freitag in Nyon vorgenommenen Auslosung miteinander und entwarfen dabei schon Szenarien, wie die Partien zwischen dem FC Basel und dem FC Bayern verlaufen könnten.

"Wir haben gesagt, wir werden uns umbringen, bis wir die Rote Karte sehen", scherzte Basel-Verteidiger Dragovic, der mit Alaba gut befreundet ist. "Es ist super, gegen ihn zu spielen. Aber ansonsten bin ich nicht so glücklich, weil der FC Basel in der letzten Saison in der Gruppenphase gegen die Bayern gespielt hat. Deswegen ist das jetzt für den Verein ein bisschen ein langweiliges Los."

Dragovic: "Bayern ist Favorit"
Die Chancen für Basel schätzt Dragovic, der sich Real Madrid als Gegner gewünscht hätte, auf 20:80. "Der FC Bayern ist Favorit, doch wir haben schon gegen Manchester United gezeigt, was wir können."

Alaba: "Unterschätzen Basel sicher nicht"
Dass die Schweizer den englischen Rekordmeister in der Gruppenphase hinter sich ließen, flößt Alaba Respekt ein. "Wir werden Basel sicher nicht unterschätzen, außerdem gibt es im Champions-League-Achtelfinale sowieso keine leichten Gegner mehr."

Während sich Dragovic bereits in der Winterpause und daher in Wien befindet, kehrt Alaba erst am Mittwoch, einen Tag nach dem DFB-Cup-Match der Bayern beim VfL Bochum, in seine Heimatstadt zurück. "Dann werden wir uns gleich treffen und über das Achtelfinale plaudern", meinte Alaba.

Leverkusen gegen Barcelona
Ein Hammerlos hat Bayer Leverkusen erwischt. Die Truppe von Robin Dutt fordert Titelverteidiger FC Barcelona, der derzeit in Japan um die Klub-WM kämpft. Ein weiterer Schlager des Achtelfinales lautet AC Milan gegen Arsenal London.

Die Paarungen im Überblick:
Olympique Lyon - APOEL Nikosia
SSC Napoli - Chelsea
AC Milan - Arsenal
FC Basel - FC Bayern München
Bayer Leverkusen - FC Barcelona
ZSKA Moskau - Real Madrid
Zenit St. Petersburg - Benfica Lissabon
Olympique Marseille - Inter Mailand

Gespielt wird am 14. und 22. Februar bzw. am 6. und 14. März 2012.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nagelsmann begeistert
Rapid erntet Lob von deutschem Trainer-Youngster
Fußball International
Rassistische Angriffe
DFB-Boss: „Hätte mich vor Özil stellen müssen“
Fußball International
Duell mit Legende
Wer darf? Stürmer-Lotto bei der Wiener Austria
Fußball National
„Hilfe“ der UEFA?
Real hofft weiter: 300 Millionen für Neymar-Poker
Fußball International
Last-Minute-2:2
Doppelpack! Royer rettet New York Red Bulls
Fußball International
Alaves locker besiegt
Messi mit Geniestreich bei Barcelonas Traumauftakt
Fußball International
Vizeweltmeister
Kroate Strinic muss wegen Herzproblemen pausieren
Fußball International
Debakel gegen WAC
Mattersburg-Trainer Baumgartner vor dem Aus
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.