So, 19. August 2018

Keinen Appetit

09.12.2011 15:27

Was zu tun ist, wenn der Hund sein Futter verweigert

Ab und zu kommt es vor, dass ein Hund nicht fressen will. Das muß jedoch kein Grund zur Beunruhigung sein. Ein Fastentag zwischendurch schadet dem Vierbeiner nicht und ist sogar natürlich. Länger andauernde Appetitlosigkeit kann verschiedenste Ursachen haben.

Grundsätzlich gilt: Besser ein Hund, der weniger frißt, als einer, der zuviel frißt, immer fressen will, oder gar am Tisch bettelt. In solch einem Fall empfiehlt es sich, ab und zu gezielt einen Fastentag einzulegen.

Hält die Appetitlosigkeit länger als einen Tag an, kann es beim Rüden sein, dass er "verliebt" ist oder bei der Hündin daran liegen, daß sich die Läufigkeit ankündigt. Ein weiterer Grund kann mangelnde Bewegung sein. In diesem Fall kann ein ausgiebiger, flotter Spaziergang an der frischen Luft Wunder wirken.

Möglicherweise rührt die Unlust am Fressen auch daher, dass der Hund immer das gleiche Futter bekommt. Abwechslung auf dem Speiseplan wird von den Vierbeinern durchaus begrüßt. Die Fertignahrungsindustrie hat sich darauf eingestellt und bietet gesunde Nahrung für Hunde in vielen Geschmacksrichtungen an.

Besorgniserregend wird die Appetitlosigkeit allerdings dann, wenn sie länger anhält und der Hund abmagert. Dann kann es sein, daß er krank ist. In diesem Fall empfiehlt es sich, den Tierarzt aufzusuchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).