VdB mahnt Haslauer:

„Das wirst du nicht zulassen, lieber Wilfried!“

Salzburg
19.06.2023 12:33

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat am Montag Wilfried Haslauer erneut als Salzburger Landeshauptmann angelobt. Die schwarz-blaue Landesregierung war am vergangenen Mittwoch vom neu formierten Salzburger Landtag gewählt worden. Für den 67-jährigen Haslauer ist es die dritte Amtszeit.

In seiner Rede würdigte Van der Bellen Haslauer, den er als „guten Bekannten“ bezeichnete und dessen Meinung er respektiere, wiewohl man nicht immer einer Meinung sei. Er freue sich, dass ihm die Salzburger Bevölkerung „einmal mehr das Vertrauen“ ausgesprochen habe. Dennoch gebe es einige Bedenken, „die man angesichts der Wahl Deines Koalitionspartners und des Regierungsprogramms formulieren kann“, so Van der Bellen bezogen auf die erstmalige schwarz-blaue Zusammenarbeit im Bundesland.

Er vertraue Haslauer aber, dass er „der großen Verantwortung“, die er mit der Auswahl der Freiheitlichen als Koalitionspartner auf sich genommen habe, „auch gerecht“ werde. Das Staatsoberhaupt gab sich zuversichtlich, sollten Positionen propagiert werden, die „die Grundbausteine der liberalen Demokratie und unseres Zusammenlebens infrage stellen“, dass Haslauer mit „aller Entschiedenheit“ dem entgegentreten werde.

„Kein Verächtlichmachen oder Herabwürdigen“
Auch vertraue er darauf, so Van der Bellen, dass unter Haslauers „Führung der demokratische Grundkonsens in Salzburg geachtet“, und es kein „Verächtlichmachen“ oder „Herabwürdigen“ geben werde. „Das wirst du nicht zulassen, lieber Wilfried!“ Auch werde Haslauer Sorge tragen, dass „die Menschenrechte stets geachtet, niemals relativiert werden“, ebenso was Gleichberechtigung und den Umgang mit Fremden und Andersdenkenden anbelangt.

„Du wirst zu verhindern wissen, dass der manchmal verächtliche und hämische Tonfall, der auf nationaler Ebene zugenommen hat, hinuntertröpfelt auf die regionale Ebene. Und am Ende womöglich in die konkrete Politik einfließt“, so Van der Bellen. Dadurch werde Salzburg der Ort bleiben, der er immer war: Wunderschön, weltoffen, gastfreundlich, wirtschaftlich erfolgreich uns kulturell vielfältig.

Der 67-Jährige wurde zur Angelobung von seiner Frau und seiner Familie begleitet. Auch die aus Salzburg stammende Verfassungsministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) nahm an der Zeremonie teil.

Das Wichtigste vergessen
Doch auf einmal wurde der Präsident unruhig und suchte verzweifelt nach etwas in seinen Unterlagen. „So, jetzt hab ich das Wichtigste nicht bei mir“, gestand Van der Bellen. Ausgerechnet die Gelöbnisformel habe er vergessen. „Ich hoffe, ich kann sie noch auswendig“, lächelte er sichtlich nervös. Er bat Herrn Frölichsthal von der Ehrenzeichenkanzlei, ihn bei etwaigen Fehlern zu korrigieren. Das war dann aber gar nicht notwendig - Wilfried Haslauer wurde aus dem Gedächtnis heraus fehlerfrei angelobt.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele