151 Fahrgäste gerettet

Feuerinferno in Bahntunnel: Das war die Ursache

Tirol
09.06.2023 16:00

Nach dem Zugbrand Mittwochabend im Terfener Bahntunnel in Tirol mit 33 Leichtverletzten ist die Suche nach der genauen Brandursache am Freitag fortgesetzt worden. Ermittler des Landeskriminalamts waren seit den Morgenstunden mit Brandexperten und Technikern der ÖBB an Ort und Stelle - am Nachmittag stand schließlich fest, was das Feuer ausgelöst hatte.

Nach derzeitigen Ermittlungsstand und laut den bis dato erhobenen Protokollen und Auswertungen muss davon ausgegangenen werden, dass ein am Oberdeck eines Autowagons abgestellter Campingbus mit Hardtop in ursächlichem Zusammenhang mit dem Brandgeschehen steht“, hieß es Freitagnachmittag vonseiten des LKA Tirol.

Verriegelung von Hubdach gelöst
Und weiter: „Demnach dürfte sich mit hoher Wahrscheinlichkeit die Verriegelung des aufklappbaren Hubdaches aufgrund der Belastungen während der Fahrt gelöst haben, wodurch es durch den Fahrtwind zu einer Aufrichtung des Daches und in weiterer Folge zum Kontakt mit der stromführenden Oberleitung kam.“ Dadurch dürfte das Fahrzeug in Brand geraten sein.

Laut derzeitigem Ermittlungsstand dürfte den Besitzer keine Schuld treffen.

151 Fahrgäste aus Tunnel gerettet
Im Terfener Tunnel, einem Tunnel der Neuen Unterinntalbahn, war am Mittwochabend nahe Fritzens der Brand ausgebrochen. Ein Nightjet mit 151 Fahrgästen hatte sich zum Zeitpunkt des Ausbruchs des Brandes im Tunnel befunden. Der Nachtzug in Richtung Hamburg/Amsterdam war sofort gestoppt worden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung war die Evakuierung der Fahrgäste nur mit Brand-Fluchthauben möglich gewesen.

33 Personen waren leicht verletzt mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser gebracht worden. Mittlerweile konnten alle Betroffenen wieder entlassen werden.

Der in Brand geratene Nachtzug wurde bereits am Donnerstagvormittag geborgen und zurück an den Innsbrucker Hauptbahnhof gezogen. Dort erhielten die Passagiere ihr Gepäck zurück, ebenso wurden die unbeschädigten Fahrzeuge abgeladen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele