500 Kilo schwer

NÖ: Napalmbombe in sechs Metern Tiefe gefunden

Niederösterreich
08.06.2023 06:04

Einen gefährlichen und äußerst seltenen Fund haben Munitionsexperten im Erdreich in Guntramsdorf in Niederösterreich gemacht: In sechseinhalb Metern Tiefe lag eine teilgezündete Brandbombe!

„Die meisten Bomben wiegen 250 Kilo, hier haben wir mit 500 Kilo das größte Kaliber gefunden, das über Österreich im Zweiten Weltkrieg abgeworfen wurde“, erzählt Stefan Plainer, Geschäftsführer der EOD Munitionsbergung. Weiters ungewöhnlich: Es handelt sich um eine Napalmbombe, die in Guntramsdorf im Bezirk Mödling in sechseinhalb Metern Tiefe vergraben lag. „Sie hatte im Vergleich nur wenig Sprengstoff, der lediglich dazu dient, die darin befindliche Brennflüssigkeit in einem Umkreis von bis zu 60 Metern zu verteilen“, erklärt Plainer.

In sechseinhalb Metern Tiefe wurde das Kriegsrelikt gefunden. (Bild: EOD Munitionsbergung)
In sechseinhalb Metern Tiefe wurde das Kriegsrelikt gefunden.

Kopfzünder war noch vorhanden
Bei dem nun gefundenen Kriegsrelikt dürfte der Heckzünder bereits detoniert sein. Der Kopfzünder war allerdings noch vorhanden und wurde in der Tiefe vom Entminungsdienst des Bundesheeres entschärft, ehe die Bombe abtransportiert werden konnte. Beauftragt, das Grundstück abzusuchen, wurde Plainer vom Grundstücksbesitzer, weil auf Kriegsluftbildern zwei Blindgänger gesichtet worden waren. Das Areal gilt als potenzielles Betriebsgebiet.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele