Eklat in Frankreich

Fan attackiert Torschützen – Spiel abgebrochen!

Fußball International
03.06.2023 09:49

Eklat in der zweiten französischen Liga: Ein Spieler von Rodez wurde beim Match in Bordeaux bei seinem Torjubel von einem Fan attackiert. Das Spiel wurde abgebrochen.

Was war passiert? In der 22. Spielminute brachte Lucas Buades die abstiegsbedrohten Gäste in Führung und feierte seinen Treffer vor den gegnerischen Anhängern. Ein Bordeaux-Fan war außer sich, stürmte auf das Feld und schubste den Torschützen zu Boden.

Französischen Medienberichten zufolge wurde der Rodez-Kicker auch von einem Gegenstand getroffen, weshalb er ins Krankenhaus gebracht wurde.

Der Fan, der den Torschützen zu Boden schubste, nähert sich den feierenden Spielern. (Bild: AFP or licensors)
Der Fan, der den Torschützen zu Boden schubste, nähert sich den feierenden Spielern.

Niederlage am Grünen Tisch droht
Die Partie wurde vom Schiedsrichter zunächst unterbrochen, die Spieler wurden in die Kabinen geschickt. Rund 45 Minuten später stand fest: Das Spiel wird nicht mehr angepfiffen. Bordeaux droht nun eine Niederlage auf dem Grünen Tisch, Rodez würde mit den drei Punkten dem Abstieg entgehen.

(Bild: AFP or licensors)

„Wir haben uns an die Vorschriften gehalten. Leider hat eine Person alle anderen der Möglichkeit beraubt, ihren Job zu machen und einen schönen sportlichen Moment zu genießen“, sagte Schiedsrichter Nicolas Rainville laut französischen Medien - der Spielabbruch sei die einzige Option gewesen.

Die Bordeaux-Spieler sind konsterniert. (Bild: AFP or licensors)
Die Bordeaux-Spieler sind konsterniert.

Sportministerin: „Null Toleranz“
Sportministerin Amélie Oudéa-Castéra begrüßte die Entscheidung. „Gewalt hat in den Stadien keinen Platz und unsere Linie ist klar: null Toleranz“, twitterte sie. Man werde „sehr aufmerksam auf die Sanktionen achten, die es geben wird“. 

Die zuständige Disziplinarkommission des französischen Liga-Verbandes (LFP) hat für Montag eine Entscheidung angekündigt. Dem sechsmaligen französischen Meister Bordeaux droht eine empfindliche Strafe und eine Niederlage am grünen Tisch. Der direkte Wiederaufstieg wäre somit nicht mehr möglich. Neben dem Tabellenersten AC Le Havre - erstmals seit 2009 wieder erstklassig - würde dann der jetzt zweitplatzierte FC Metz aufsteigen.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele