Prozess wegen Stalking

Wiener Justizwache verliebte sich in Ex-Insassin

Gericht
03.06.2023 10:30

„Eine Affäre ist nicht jedermanns Sache. Lieber Finger weg!“, mahnt Verteidiger Mirsad Musliu in seinen Schlussworten. Das hätte sich wohl sein Mandant früher zu Herzen nehmen sollen. Der 29-Jährige ließ sich auf eine Liebschaft mit einer Ex-Insassin ein - er selbst ist Justizwachebeamter in Wien.

Man kenne sich aber über Facebook, habe - während die 31-Jährige im Gefängnis saß - so Kontakt gehalten. Nach ihrer Entlassung Anfang Dezember 2022 traf man sich dann auch persönlich. „Ja, eine Affäre war das“, muss auch das vermeintliche Opfer vor Gericht einräumen.

Vorgelegte Nachrichten bringen die Wendung im Prozess
Eine Affäre, die aber ein schnelles Ende finden sollte. Als der ebenfalls inhaftierte Lebensgefährte der 31-Jährigen Anfang Jänner entlassen wurde, zeigte sie den Beamten ein paar Monate später kurzerhand wegen Stalking an.

Verteidiger Mirsad Musliu nimmt die Belastungszeugin hart ins Kreuzverhör. (Bild: zVg, Krone KREATIV)
Verteidiger Mirsad Musliu nimmt die Belastungszeugin hart ins Kreuzverhör.

Beidseitigen Kontakt gab es trotzdem. Belegt durch seitenweise Nachrichten und Anrufe, die Anwalt Musliu während der Verhandlung zugunsten seines Mandanten vorlegt. Es seien „Chat-Protokolle mit Bussi und roten Herzen“ und zwar auch nach der Entlassung des Lebensgefährten der 31-Jährigen.

Zitat Icon

Ich sag ja nicht, dass ich den Kontakt nicht wollte. Erst als mein Freund von der Affäre erfahren hat, nicht mehr.

Das vermeintliche Opfer nach intensiver Befragung durch Anwalt Mirsad Musliu.

Sogar eine Nachricht mit den Worten „Ich hab‘ dich ganz doll lieb“ schrieb sie an den Wiener - im angeklagten Zeitraum. „Was soll denn das?“, konfrontiert Verteidiger Mirsad Musliu die Belastungszeugin. Die doch einräumen muss: „Ich sag ja nicht, dass ich den Kontakt nicht wollte. Erst als mein Freund von der Affäre erfahren hat, nicht mehr“

„Dann sind wir hier aber am falschen Platz im Strafgericht“
Es ginge ihr rein darum, dass der Justizwachebeamte sie - jetzt wo ihr Freund wieder aus dem Gefängnis entlassen wurde und von der Affäre weiß - in Ruhe lassen solle. Doch weder Angst, noch eine Einschränkungen ihres persönlichen Lebens waren für die Ex-Insassin je Thema. „Dann sind wir hier aber am falschen Platz im Strafgericht“, seufzt der Richter.

Glatter Freispruch für verliebten Beamten
Anwalt Mirsad Musliu am Ende der Verhandlung: „Ich mache das vor Gericht nicht oft. Heute muss ich aber einen glatten Freispruch fordern.“ Der wenig später auch erfolgt.

Die Begründung: Der Tatbestand der beharrlichen Verfolgung - also Stalking - sei einfach nicht erfüllt. Die Affäre zwischen der ehemaligen Insassin und dem Justizwachen findet also ihr Ende mit einer einstweiligen Verfügung ...

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele