41-Jähriger in Haft

Kind (11) war Zeuge: Mutter von Ex niedergestochen

Niederösterreich
17.05.2023 11:08

Blutige Messerattacke am Mittwoch in Niederösterreich: Ein Mann soll in einer Wohnung in Aderklaa bei Deutsch-Wagram auf seine Ex-Freundin losgegangen sein und sie mit mehreren Messerstichen schwer verletzt haben. Die Frau wurde ins SMZ Ost gebracht und umgehend notoperiert. Der Verdächtige wurde festgenommen.

Mittwochmorgen ist es in Aderklaa bei Deutsch-Wagram zu einer schrecklichen Bluttat gekommen: Ein 41-Jähriger soll seine Ex-Freundin mit mehreren Messerstichen schwer verletzt haben und anschließend geflüchtet sein. Tatort des blutigen Schauspiels war die Wohnung der Frau, das 11-jährige Kind soll Zeuge der grausamen Messerattacke gewesen sein. Die 31-Jährige wird derzeit im SMZ Ost notoperiert und befindet sich außer Lebensgefahr. Das Opfer konnte noch selbst Angaben zum Täter machen. 

Täter auf Flucht festgenommen
Das Paar soll sich vor etwa einem Jahr getrennt haben. Mittwochfrüh traf sich das einstige Liebespaar in der Wohnung der Frau. Im Zuge eines Gesprächs sei es dann zu der Attacke gekommen. Das Kind wurde durch den Vorfall schwer traumatisiert. Der 41-Jährige konnte auf der Flucht von Spezialkräften der Schnellen Interventionsgruppe (SIG) in einem Auto angehalten und festgenommen werden. Er wird derzeit einvernommen, leugnet bisher alles und macht sehr diffuse Angaben zum Tathergang. 

Opfer außer Lebensgefahr
Das Opfer konnte anfangs nicht vernommen werden. Die Mord- und Tatortgruppe des Landeskriminalamtes sind vor Ort und haben die Ermittlungen übernommen.

Schwiegervater mit Messer attackiert
Bereits am Tag zuvor war es in Herzogenburg zu einem Mordversuch gekommen: Ein 35-Jähriger soll seinen Schwiegervater während eines Streits im Beisein seiner Ehefrau und Tochter mit einem Messerstich im Oberkörper verletzt haben. Die beiden Frauen leisteten umgehend Erste Hilfe, der Türke flüchtete zunächst vom Tatort, kehrte dann aber kurz darauf wieder zurück. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen. Das 63-jährige Opfer wurde mit dem Notarzt ins Uniklinikum St. Pölten gebracht und umgehend operiert. Der Mann befindet sich außer Lebensgefahr.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele