Olympia-Fahnenträger

Mit 87 gestorben: Deutsche trauern um Ski-Legende

Wintersport
16.05.2023 08:18

Walter Demel ist tot. Der ehemalige Langläufer verstarb im April im Alter von 87 Jahren, erst jetzt wurde sein Ableben bekannt. 

Demel zählte in den 1960er und 1970er Jahren in Deutschland zu den größten Namen seines Sports. Dabei kämpfte sich der Bayer ohne Trainer an die Weltspitze. „Das habe ich allein gemacht, was sollte der mir auch beibringen?“, zitiert „Sport1“ Demel. „Wenn keine Besseren da waren, hat man halt gewonnen“, so eine weitere legendäres Äußerung des ehemaligen Wintersportlers.

Gold in Norwegen
1972 durfte Demel die Bundesrepublik Deutschland bei den Olympischen Spielen in Sapporo als Fahnenträger anführen. Sechs Jahre zuvor hatte er bei der WM in Oslo über 30 Kilometer die Goldmedaille gewinnen können. Nach seinem Karriereende war er als Langlauftrainer und Fachwart Langlauf beim Bayrischen Skiverband tätig.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele