Stechmücken infiziert

Drosten warnt eindringlich vor West-Nil-Virus

Ausland
08.05.2023 21:00

Kassandrarufe oder Panikmache? Der deutsche Virologe Christian Drosten macht auf infizierte Stechmücken aufmerksam.

Das Coronavirus ist nicht mehr omnipräsent, da lässt der deutsche Virus-Experte Christian Drosten von der renommierten Charité Berlin mit einer Warnung aufhorchen. Und zwar, dass er aktuell eine Ausbreitung des West-Nil-Virus in Deutschland beobachte. Sieht er damit wie die griechische Mythologie-Figur Kassandra ein tatsächliches Unheil voraus und findet kein Gehör, oder ist es Panikmache?

Die „Bild“ berichtet, dass Drosten gesagt hat: „Die Zahl der Stechmücken, die das Virus mit sich tragen, scheint aktuell zu steigen.“ In fatalen Fällen kann ein Mückenstich eines infizierten Insekts eine Gehirnentzündung auslösen – bleibende Behinderungen bei Menschen sind möglich. Die Rate schwerer Erkrankungen liege bei eins zu 1000. Drosten weiter: „In den vergangenen Jahren hat es Krankheitsfälle in Berlin gegeben.“

Geringes Risiko in Österreich
Das Virus kam über Zugvögel aus Afrika und Südeuropa nach Deutschland. Menschen und andere Säugetiere wie Pferde können ebenfalls erkranken, wobei die Inkubationszeit zwischen zwei und 14 Tagen beträgt. In Mitteleuropa wird das West-Nil-Virus vor allem durch die heimische Gemeine Stechmücke übertragen. Das Risiko, sich in Österreich anzustecken, ist laut der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) derzeit noch sehr gering, Infektionen treten in den Sommermonaten auf. Im Vorjahr wurden österreichweit acht Fälle registriert.

Die meisten infizierten Menschen merken nichts, zwei von zehn bekommen Fieber und Schüttelfrost. Zudem sind weitere grippeähnliche Symptome wie Muskelschmerzen, Schnupfen und Kopfschmerzen möglich. Sie klingen mehrheitlich nach sieben bis zehn Tagen wieder ab. Menschen mit einer Immunschwäche und Personen über 50 Jahre haben ein höheres Risiko, einen schweren Verlauf zu entwickeln.

Die Behandlung erfolgt rein symptomatisch. An einem Impfstoff wird geforscht.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele