Schwarz-Blau in NÖ:

FPÖ-Landesrat holt sich prominenten Namen an Bord

Niederösterreich
03.05.2023 19:00

Die Ernennung von Christoph Luisser (FPÖ) zum neuen Asyl-Landesrat in Niederösterreich war bei den Regierungsverhandlungen wohl das am besten behütete Geheimnis. Der bislang politisch unbekannte Jurist (46) holt sich dafür nun aber einen prominenten Namen an Bord.

Robert Lugar, ehemaliger BZÖ-Nationalrat und Team-Stronach-Klubobmann, wird Luissers Pressesprecher. Das bestätigte die blaue Landespartei auf Anfrage der „Krone“. Im August 2017 kehrte der gebürtige Innsbrucker letztlich zu den Freiheitlichen zurück und sitzt seit 2020 für die Blauen auch im Perchtoldsdorfer Gemeinderat.

Lugar: Politische Rückkehr in seine Heimat
Zumindest politisch kehrt Lugar auch in seine Heimat zurück, liegen die Wurzeln seiner aktiven Karriere doch südlich von Wien. Im Jahr 1999 trat er der FPÖ in Baden bei und wurde nur ein Jahr später auch Mitglied im Parteivorstand.

Büroleiter des neuen Landesrats Christoph Luisser wird Jörg Hausberger, der bis vor Kurzem als Amtsleiter in Biedermannsdorf im Bezirk Mödling tätig war.

Luisser fungiert in der schwarz-blauen Landesregierung als Landesrat für Sicherheit, Asyl und Zivilschutz. Zuständig ist er auch für den NÖ Gesundheits-und Sozialfonds. Der 46-Jährige war von 2019 bis 2020 Gruppenleiter im Innenministerium und wechselte dann in die Volksanwaltschaft.

Luisser engagiert sich seit 1998 politisch auf kommunalpolitischer und Bezirksebene. Der Jurist ist seit 2020 Bezirksparteiobmann in Mödling und Mitglied des Landesparteivorstandes. Seit 2022 ist er auch Mitglied im Bundesparteigericht der Freiheitlichen. Zudem fungiert er als Mödlinger Bezirksobmann des Verbandes Freiheitlicher und Unabhängiger Gemeindevertreter NÖ. In seiner Heimatgemeinde Biedermannsdorf ist Luisser geschäftsführender Gemeinderat und blauer Ortsparteichef.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele