Forscher alarmiert

Gletscherschmelze, Dürre: Klimawandel im Himalaya

Wissenschaft
03.04.2023 17:00

Bisherige Aufzeichnungen der Gletscherschmelze im Himalaya haben den Eismasseverlust deutlich unterschätzt. Jene Seen, die sich in direktem Kontakt mit den Gletschern befinden, haben in den Jahren 2000 bis 2020 in ihrer Anzahl um rund 47 Prozent zugenommen, sind flächenmäßig um 33 Prozent gewachsen und hatten einen Volumenzuwachs von 42 Prozent.

Laut einer neuen Studie eines multinationalen Forscherteams mit Beteiligung der TU Graz haben die Gletscher im Himalaya in den vergangenen Jahren rund 6,5 Prozent mehr Masse verloren als bisher angenommen. Das zeigen die nun in der Fachzeitschrift „Nature Geoscience“ veröffentlichten Zahlen, gab die Technische Universität Graz bekannt.

Die Forscher hatten dafür Satellitendaten aus einem längeren Zeitraum kombiniert und Gletscherseen vermessen, welche an Volumen und Fläche zugenommen haben. Diese Zunahme an Gletscher-Seewasser bedeutete gleichzeitig einen Verlust von rund 2,7 Gigatonnen an Eismasse. Das entspricht in etwa dem Gewicht von 570 Millionen Elefanten.

Verlust an Gletschermasse teilweise um 65 Prozent unterschätzt
Die Berechnungen ergaben, dass der Masseverlust von Gletschern, die in Seen münden, bisher im Durchschnitt um rund 6,5 Prozent unterschätzt wurde. Der Verlust im zentralen Himalaya lag sogar zehn Prozent über den vorherigen Analysen, da dort die Gletscherseen am schnellsten gewachsen sind. Ein drastischer Sonderfall sei der Galong See, wo der Verlust an Gletschermasse sogar um 65 Prozent unterschätzt worden sei.

Die Studie deutet darauf hin, dass der Schwund von Gletschern, die in Gletscherseen enden, auch global gesehen bisher unterschätzt worden ist. Schätzungen gehen davon aus, dass weltweit rund 211,5 Gigatonnen oder etwa zwölf Prozent mehr Gletschermasse bei den in Seen mündenden Gletschern verloren gegangen ist, als bisher angenommen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele