Mi, 22. August 2018

Augen zu und durch

24.09.2011 13:46

"Trackmania 2": Die aberwitzige Fahrt geht weiter

Ohne Gewissensbisse, Angst vor den Gesetzeshütern oder einem Unfall Vollgas zu geben, ist nur in der virtuellen Realität gefahrlos möglich. Dort lässt sich dann auch das Unmögliche probieren, etwa das Brettern auf aberwitzigen Kursen durch Loopings, über riesige Sprungschanzen und durch Steilkurven. Spiele-Veteranen kommt dabei unweigerlich die "Trackmania"-Serie in den Sinn, dessen von der weltweiten Fan-Gemeinde lang ersehnter zweiter Teil nun auf dem PC für Strecken-Nachschub sorgt.

Neueinsteiger oder Fahranfänger brauchen bei "Trackmania 2: Canyon" keine Berührungsängste zu haben: Einsteigen, Gas geben und schon geht es völlig unkompliziert los. Das bezieht sich wohlgemerkt auf die Steuerung. Mehr als die Richtungstasten werden nämlich nicht benötigt. So lässt sich der eigene Renner selbst driftend einfach durch die meist zahlreichen Kurven bewegen.

Da Trackmania eine starke Online-Komponente besitzt, sind die zur Auswahl stehenden Fahrzeuge nur etwas für diejenigen, die nicht weiter auffallen möchten. Als angehender neuer Champion muss es aber etwas Individuelles sein. Im mitgelieferten Editor wird der Wagen daher ordentlich mit einem kräftigen Farbton und verschiedenen Aufklebern versehen.

Bevor aber die Allgemeinheit von den eigenen Fahrkünsten beeindruckt werden soll, schaden ein paar Rennen im Einzelspielerteil sicher nicht. Verschiedenfarbige Flaggen kennzeichnen hierbei den Schwierigkeitsgrad der Strecken, von denen anfangs allerdings nur einige freigeschaltet sind. Bei den Rennen gibt es neben Zeitrennen auch Strecken, die über mehrere Runden gefahren werden müssen. Wer nicht alleine fahren will, darf dabei gegen virtuelle Fahrer antreten, die entsprechend ihren Rundenzeiten in die Kategorien Bronze, Silber und Gold eingeteilt sind.

Ein Auge für die Grafik hat man anfangs kaum, gilt es doch möglichst unfallfrei auf der Strecke zu bleiben – gerade bei neuen Kursen ein zum Teil sinnloses Unterfangen, da etwa eine unvermutet auftauchende Schanze schnell zu einem grandiosen Crash führen kann. Dies ist aber nicht weiter schlimm, denn mit einem Tastendruck landet man wieder am Start oder beim letzten Abschnitt. Während die Umgebung mit "grafisch zweckmäßig" umschrieben werden kann, wirken die Strecke und der Rennwagen durchaus recht ansehnlich. Letzterer beginnt sich sogar ordentlich zu verformen, sobald es zu einem Unfall kommt. Neben den Deformierungen fliegt auch schon mal die Motorhaube elegant vom Fahrzeug weg.

Das eigentliche Highlight ist aber der mitgelieferte Streckeneditor. Damit kann der eigenen Kreativität freien Lauf gelassen werden. Für Ungeduldige und Anfänger gibt es eine Einsteigervariante mit weniger Streckenteilen, sodass die erste Strecke im Handumdrehen aus dem Boden gestampft und ausprobiert werden kann. Danach kann man Stunden damit zubringen, die aberwitzigsten Kombinationen auszuprobieren.

Nach so viel getaner Arbeit wird es endlich Zeit, die Welt am eigenen Können teilhaben zu lassen. Sortiert nach Ländern und sogar Bundesländern stehen im Multiplayer die gerade verfügbaren Server zur Auswahl. Icons zeigen dabei an, welches Niveau die teilnehmenden Fahrer haben. In den ersten Duellen zeigt sich schnell, dass die Konkurrenz nicht geschlafen hat und ebenfalls ziemlich, um nicht zu sagen, zu schnell unterwegs ist. Ein Meister ist aber bekanntlich noch nicht vom Himmel gefallen: Zig Rennen später werden einige Konkurrenten erfolgreich in die Schranken gewiesen. Dem steilen Aufstieg in der Weltrangliste steht somit eigentlich nichts mehr im Wege.

Fazit: Die Faszination von Trackmania besteht in der simplen Handhabung, den kreativen Strecken und den spannenden Multiplayer-Rennen. Der Spaß, und nicht die bierernste Simulation steht hier eindeutig im Vordergrund. Und genau davon bietet auch "Trackmania 2: Canyon" reichlich. Herausragende Grafik darf man sich nicht erwarten, dafür ein kostengünstiges Arcade-Rennspiel bei dem Dank des mitgelieferten Editors die Strecken nie ausgehen werden.

Plattform: PC
Publisher: Ubisoft
krone.at- Wertung: 8/10

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.