So, 19. August 2018

Schuss aus Auto?

21.09.2011 13:20

Kapitaler Hirsch in der Steiermark von Wilderer getötet

Ein kapitaler Hirsch aus den Steiermärkischen Landesforsten im Wert von rund 10.000 Euro ist in der Nacht auf Montag von einem unbekannten Wilderer in der Obersteiermark geschossen worden. Das Tier wurde Stunden später von einem Jäger in einem Gebüsch verendet aufgefunden. Vermutlich war der Täter von einem Fahrzeug aus illegal auf die Jagd gegangen.

Der Aufsichtsjäger hatte den Prachthirsch nahe der B117 in Weng im Gesäuse (Bezirk Liezen) mit einem Einschuss im Hals gefunden, hieß es am Mittwoch seitens der Sicherheitsdirektion Steiermark. Die fünf Millimeter-Patrone war aus einem Kleinkalibergewehr abgefeuert worden.

Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass jemand mit seinem Fahrzeug von der Straße ins Gras gefahren und Spuren hinterlassen hatte. Die Patronenhülse dagegen konnte nicht gefunden werden. Nachdem der Täter das Tier getroffen hatte, war es noch etwa 40 Meter in den angrenzenden Wald geflüchtet, wo es schließlich verendete. Erschossen wurde der Hirsch vermutlich in den Nachtstunden.

Die Beamten der Polizeiinspektion Admont bitten um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Nummer 059133-6341.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.