Krone Plus Logo

Die (Kriegs-)Szenarien

Das Jahr, das die Welt komplett verändern könnte

Ausland
19.03.2023 15:00

2024: Wahlen in den USA, Russland, der Ukraine, Europa und Österreich. Ein Jahr, das die Welt und ihre Machtblöcke komplett verändern könnte. ORF-Korrespondent Christian Wehrschütz, Politikberater Thomas Hofer und Politikwissenschafter Reinhard Heinisch skizzieren mögliche Szenarien vom Kriegsende oder dem Zerfall ganzer Systeme.

Ex-US-Präsident Donald Trump (76) hat seinen Wahlkampf schon begonnen: „Ich werde den Dritten Weltkrieg verhindern“, polterte er auf einer Konferenz der Konservativen in Maryland. Er werde Amtsinhaber Joe Biden (80) „aus dem Weißen Haus werfen“, den „Krieg in Europa binnen eines Tages beenden“ - dank seines guten Drahtes zu Russlands Präsident Wladimir Putin (70) - und die Milliarden für die Militärhilfe an Kiew in die Grenzsicherung zu Mexiko investieren. Die europäischen Partner des Verteidigungsbündnisses NATO - „Schmarotzer“ - werde er nicht länger gratis verteidigen. „Amerika zuerst“, so lautet das neue alte Motto.

Wer am 5. November nächsten Jahres Bidens Nachfolger wird, bestimmt das Schicksal Amerikas wie der Welt: 2024 ist ein Superwahljahr - ein Weichenstellungsjahr.

Krone
Karin Lehner
Karin Lehner
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele