Eröffnung im Oktober

Bärenschützklamm startet Arbeiten: 1 Mio. benötigt

Steiermark
15.03.2023 10:27

Vor zweieinhalb Jahre musste die bei Wanderern beliebte Bärenschützklamm im steirischen Pernegg aufgrund einer Tragödie gesperrt werden: Mehrere Felsbrocken waren auf Besucher gestürzt, drei Menschen kamen dabei ums Leben. 

Jetzt braucht man Geld
Eine große Wiedereröffnung soll es nun zum Nationalfeiertag am 26. Oktober geben. Vergangene Woche endete die behördliche Einspruchsfrist zu den geplanten Arbeiten. Wie erwartet, kam es zu keinem Einwand. 

Nicht unwichtiges Detail: „Die Bauarbeiten sollen rund eine Million Euro kosten!“, verrät Gerhard Jantscher, Vorstand der Alpenvereinssektion Mixnitz. Den Betrag liefern neueste Berechnungen einer Baufirma, die den Zuschlag wohl in den kommenden Wochen erhalten wird. 

Arbeiten starten voraussichtlich im Mai
Damit beginnen die Bauarbeiten voraussichtlich im Mai und dürften vier bis fünf Monate dauern. Dabei werden etwa Stahlschutznetze mit Helikoptern installiert, danach werden sämtliche Leitern und Stege überprüft, Bereiche müssen wieder freigeschnitten werden. Daraufhin folgt eine Begehung der Behörden, um die Klamm freizugeben. 

Jetzt Spenden

Spenden können auf das Konto mit dem IBAN AT76 3800 0000 0094 3662 mit Verwendungszweck „Bärenschützklamm“ überwiesen werden.

Der ganze Plan hat aber eines zur Voraussetzung: Es müssen genügend Spendengelder zusammenkommen. „Es zählt für und jeder Euro“, sagt Jantscher. Er ist gerade auf der Suche nach Großspendern und will um Förderungen bei der öffentlichen Hand ansuchen.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele