Im Viertelfinale

HC Innsbruck: Wiedersehen mit den Vienna Capitals

Tirol
06.03.2023 07:35

Die Innsbrucker Haie pickten am Sonntag Wien als Gegner im Viertelfinale und brennen auf eine Revanche für das Aus in den Jahren 2017 und 2018. Am Dienstag geht’s mit einem Heimspiel los.

Linz zog am Sonntag mit einem 3:0-Sieg gegen Graz als letztes Team in das Viertelfinale ein. Im Anschluss erfolgte der mit Spannung erwartete Pick der Paarungen. Bozen machte als Grunddurchgangssieger den Anfang, wählte die Black Wings. Danach war Salzburg an der Reihe, entschied sich für Fehervar. Somit blieben für die Haie, die von Teammanager Max Steinacher vertreten wurden, der KAC und die Capitals über. Die Wahl fiel erwartungsgemäß auf Wien, damit kommt es zu einem brisanten Wiedersehen.

  • 2017 und 2018 hatten die Caps die Tiroler im Viertelfinale gepickt, sie mit 4:0 und 4:2 in den Urlaub geschickt. Nun wollen die Haie den Spieß umdrehen, lechzen nach Revanche.
  • Geht’s nach dem direkten Saisonduell (2:2), wird es eine hart umkämpfte, enge Geschichte. Das bislang letzte Aufeinandertreffen gab’s zum Abschluss des Grunddurchganges am 26. Februar. Die Wiener feierten einen 5:3-Heimsieg.

„Der Kreis schließt sich“
„Das war vorherzusehen. Der Kreis schließt sich. Sie haben uns zweimal gezogen, jetzt haben wir die Chance, sie zu eliminieren“, meinte Boss Günther Hanschitz.

Coach zeigt sich optimistisch
Trainer Mitch O’Keefe meldet sich am Montag rechtzeitig gesund zurück. „Wir haben gegen sie ganz gut gespielt, sind überzeugt, dass wir in jeder Position mit den Caps mithalten können“, erklärte der Kanadier.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele