Fußball-Verein hilft

Drei Tage vorm 10. Geburtstag von Anna starb Papa

Oberösterreich
27.01.2023 06:00

Jürgen B., ein Familienvater aus Dietach (Oberösterreich), wurde nach einem Kabarettbesuch zu Hause im Badezimmer tot aufgefunden. Er hinterlässt drei Kinder und eine trauernde Witwe. Der örtliche Fußballklub unterstützt nun die Familie mit einem eigenen Spendenkonto.

„Jürgen war einfach ein toller und herzensguter Mensch“, sagt mit Daniel Mooser ein enger Freund der Familie B. aus Dietach. Für die seit Samstag nichts mehr ist, wie es einmal war. Jürgen B., ein liebevoller Vater und großer Fußballfan, war komplett unerwartet verstorben. „Wir waren am Freitag gemeinsam mit unseren Frauen noch im Kabarett, hatten richtig viel Spaß“, erzählt Mooser mit zittriger Stimme.

Am Samstag gegen 5 Uhr morgens wurde Jürgen dann im Badezimmer von seiner Ehefrau Bianca tot aufgefunden. „Wir können es einfach nicht glauben, er war wie ein Bruder für mich“, so Mooser.

Haus wurde für Tochter von Freunden dekoriert
Besonders dramatisch: Anna, das mittlere Kind des dreifachen Papas, hatte nur drei Tage nach dem Schicksalsschlag ihren 10. Geburtstag. „Wir haben versucht ihr dennoch einen schönen Geburtstag zu machen und schon bald in der Früh im Haus alles für sie dekoriert. Das wäre im Sinne ihres Papas gewesen, dass Anna dennoch ihren Geburtstag feiert!“

Zitat Icon

Jürgen war mit Leib und Seele Salzburg- und Dietach-Fan. Er hat sich immer für alles einteilen lassen und war immer für den Verein da. Jürgen war nicht einfach nur ein Fan, er war so ein sympathischer und liebevoller Mensch!

Willi Prechtl, Präsident der Union Dietach

Mit Leib und Seele war Jürgen Fan von Dietach
Auch der örtliche Fußballverein wurde vom überraschenden Tod des 48-Jährigen eiskalt erwischt. „Wir sind alle erschüttert“, sagt Obmann Markus Sandmair. Obwohl Jürgen nie eine offizielle Funktion im Verein hatte, lediglich sein Sohn Maxi (7) und zuvor auch Anna spielten im Nachwuchs der Union Procon Dietach. „Er war mit Leib und Seele Salzburg- und Dietach-Fan, hat sich immer für alles einteilen lassen und war immer für den Verein da. Er war nicht einfach nur ein Fan“, ist auch Präsident Willi Prechtl tief betroffen. Rührender Nachsatz: „Er war ein so sympathischer und liebevoller Mensch!“

Klub unterstützt Familie mit Spendenkonto
Die Verantwortlichen des Klubs, der seit dieser Saison in der vierten Leistungsstufe spielt, zögerten deshalb nicht und richteten ein eigenes Spendenkonto ein: AT533411480100418863. Der gesammelte Betrag kommt zur Gänze der Familie von Jürgen zugute.

„Auch wenn wir in der Oberösterreichliga spielen und schon teils professionelle Strukturen herrschen. Wir sind ein sehr familiärer Verein, für uns ist es selbstverständlich, dass wir einen kleinen Beitrag leisten und die Familie unterstützen. Es soll einfach ein Zeichen sein, die Sorgen können wir ihnen nicht abnehmen. Aber zumindest zu den Begräbniskosten können wir etwas beisteuern“, so Prechtl.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele