Start in Vorbereitung

Zoran Barisic: „Dann zahle ich auch drauf“

Erster Arbeitstag am Mittwoch für Zoki Barisic im neuen Jahr. Mit Geschäftsführer Steffen Hofmann und Neo-Sportchef Markus Katzer werden die Details seines Vertrags (vom Sportdirektor zum Trainer) geklärt. Ein Formalakt. „Ich verlange ja kein U-Boot“, scherzt der 52-Jährige.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am Donnerstag beginnt nach langer Pause die Vorbereitung. Mit fitten Spielern. „Alle haben einen Trainingsplan absolviert“, so Barisic. „Da vertraue ich ihnen voll.“ Wobei die Daten auch sofort nach Hütteldorf überliefert wurden. Zusätzlich erlegten sich Rapids Spieler selbst einen Strafenkatalog auf: „Und der ist hart“, grinst Barisic. „Wenn einer einen Lauf nicht gemacht hat, müssen alle zahlen, dann zahle auch ich drauf. Dann betrügt man ja nicht nur sich, sondern die ganze Mannschaft.“

Die er ab sofort „nur“ noch als Trainer betreut: „Aber die Denkweise als Sportchef lässt einen nicht los. Ich habe immer schon ganzheitlich für den Verein gedacht.“ Umso mehr ist Barisic überzeugt, dass er mit seinen beiden neuen Vorgesetzten - Hofmann und Katzer - harmonieren wird: „Man respektiert, schätzt sich. Steffen war ja schon in alles involviert, der Mecki wird sich schnell einarbeiten. Wir werden jede Personalie gemeinsam diskutieren, müssen nicht immer einer Meinung sein. Wichtig ist, dass wir ein einheitliches Bild von Rapid haben.“ Nachsatz: „Aber keiner wird mir sagen, wer spielen muss. Der Trainer entscheidet, wer hochgezogen wird. Das habe ich auch immer so gehandhabt.“

„Es ist viel passiert“
Mit dem von vielen Fans geforderten „Ruf nach Veränderung“ kann Barisic nichts anfangen: „Es war ja nicht alles schlecht. Man muss nicht alles niederreißen, sondern draufbauen. Die Geschäftsführung ist neu, ebenso die sportwissenschaftliche Abteilung, wir haben ein Trainingszentrum. Es ist so viel passiert bei Rapid. Aber das interessiert halt niemanden, wenn man gegen Vaduz verliert.“

PS: Die Gespräche mit Niklas Hedl und Leo Querfeld über eine Vertragsverlängerung bei Rapid stocken, das ist Katzers erste Mission - Barisic: „Ich führe jetzt keine Vertragsgespräche mehr.“

Rainer Bortenschlager
Rainer Bortenschlager
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)