Krone Plus Logo

Finanzminister Brunner

„Der Staat kann nicht auf Dauer alles abdecken“

Politik
11.12.2022 18:00

Seit einem Jahr ist Magnus Brunner (50) Finanzminister. Kein Showman, kein Polterer und kein Sprücheklopfer. Manche sehen im trittsicheren Krisenmanager schon die Kanzlerreserve der ÖVP.

Seit dem Nikolotag des Vorjahres ist der Vorarlberger Magnus Brunner (50) Chef über die Staatsfinanzen, nachdem Vorgänger Gernot Blümel (41) aus Solidarität zu Sebastian Kurz spontan aus dem Amt geschieden war. Damals galt gerade mal wieder Lockdown. Impfpflicht und weitere großzügige Milliardenhilfen waren kurz davor ausgerufen worden. Kein Job, um den man sich in einer so angespannten Lage reißt.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele