Propaganda und Gewalt

Algorithmus treibt TikTok-Nutzer zu Wagner-Videos

Ukraine-Krieg
01.12.2022 07:49

Hunderte TikTok-Videos werben für die russische Söldnertruppe Wagner, die im Ukraine-Krieg kämpft. Zu sehen sind etwa Gewalttaten, wie die brutale Hinrichtung eines Soldaten, und Aufrufe, Ukrainerinnen sowie Ukrainer zu töten. Ungefähr 500 Videos sollen gegen die Richtlinien der chinesischen Plattform verstoßen, entfernt wurden erst zehn.

Ein Video der Hinrichtung eines mutmaßlichen russischen Söldners, der die Seite gewechselt hatte, sei zuvor allerdings mindestens 900.000 Mal angesehen worden, sagten Mitarbeitende des Faktencheckdiensts Newsguard. Insgesamt wurden die betroffenen Videos mehr als eine Milliarde Mal angeklickt. Gezeigt werden unter anderem Gewalttaten, die die Gruppe Wagner verübt haben soll, oder gewaltverherrlichende Inhalte (160 Videos). Viele weitere Videos befürworten Gewalt gegen Ukrainerinnen und Ukrainer (500 Videos). Hier ist beispielsweise zu hören, dass die Bevölkerung ermordet werden soll, weil es sich um Nazis handle.

(Bild: AP)

Verstoß gegen Richtlinien
Laut Newsguard verstoßen hunderte Videos, die als Propaganda- und Rekrutierungswerkzeuge für die Privatarmee dienen, gegen die TikTok-Richtlinien. In diesen wird etwa die genannte Hinrichtung mit fröhlicher Musik trivialisiert. Im Zuge der Recherche soll die Plattform zehn Videos entfernt haben. TikTok verwies auf Newsguard-Anfrage auf die Community-Richtlinien, in denen klar festgelegt sei, „dass wir es nicht dulden, dass Menschen unsere Plattform nutzen, um mit Gewalt zu drohen oder dazu aufzurufen oder Angriffe oder Beschimpfungen zu verbreiten, die auf der Nationalität oder anderen schützenswerten Charakteristika von Menschen basieren.“ Die Plattform werde gegen die entsprechenden Inhalte vorgehen, hieß es.

1,5 Millionen Nutzerinnen und Nutzer in Österreich
Laut dem Faktencheckdienst treibt der Algorithmus von TikTok die Nutzerinnen und Nutzer zu den gewalthaltigen Videos über die Wagner-Truppe. Bei der Suche einer Analystin nach dem Begriff „Wagner“ wurden etwa Ergänzungen wie „execution“ (Hinrichtung) und „sledgehammer“ (Schlaghammer) vorgeschlagen. TikTok wird von ByteDance betrieben, einem Internetgiganten, der teilweise der chinesischen Regierung gehört. In Österreich nutzen die Plattform ungefähr 1,5 Millionen Menschen, darunter nicht nur Jugendliche.

Die russische Söldnertruppe Wagner ist unter anderem in Lateinamerika, in Ländern Afrikas und in der Ukraine im Einsatz. Sie agierte lange geheim, tritt mittlerweile aber vermehrt in die Öffentlichkeit. Den Söldnern werden schwere Verstöße gegen Menschenrechte vorgeworfen, darunter Folter und gezielte Tötungen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele