24.09.2022 16:00 |

In Müllendorf

Recyclingfirma PET to PET feiert Jubiläum

Seit 15 Jahren macht PET to PET mit Sitz in Müllendorf aus alten Flaschen neue und hilft damit, die Umwelt nachhaltig zu schonen. Erst heuer wurde das Betriebsgelände erweitert. In die Zukunft blickt man durchaus positiv.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Seit der Inbetriebnahme im Jahr 2007 konnte PET to PET Recycling Österreich 325.000 Tonnen der beliebten Getränkeflaschen im Ressourcen-Kreislauf halten. 2022 konnte gar ein neuer Rekordwert verzeichnet werden.

Kapazitäten schaffen
Damit zeigt sich, dass wirtschaftlich erfolgreiche Unternehmungen und Umweltschutz einander keinesfalls ausschließen müssen. Erst heuer wurde das Areal um 19.000 vergrößert, um weitere Lagerkapazitäten zu schaffen.

Positiver Ausblick
Die neu entstehende Fläche wird mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet. „Die letzten 15 Jahre Jahre PET to PET erfüllen uns mit großem Stolz. Daher bedanken wir uns bei all unseren Mitarbeitern, die mit ihrem Einsatz maßgeblich zu unserem Erfolg beigetragen haben, und blicken als Vorreiter in Sachen PET-Recycling positiv in die Zukunft“, so Geschäftsführer Thomas Billes.

Zum Jubiläum am vergangenen Mittwoch gratulierten zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft, wie etwa Vize-Landeschefin Astrid Eisenkopf. Neben einem brandneuen Imagefilm konnten die Gäste bei einem Tag der offenen Tür archäologische Funde, die im Zuge der Grundstückserweiterung gefunden worden waren, bestaunen und bei einer Werksführung spannende Einblicke hinter die Kulissen gewinnen.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Burgenland Wetter
3° / 4°
bedeckt
3° / 4°
leichter Regen
3° / 3°
bedeckt



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung