Fußball

Nations-League-Triumph

Portugal lässt Tschechien nicht Hauch einer Chance

Portugal hat sich im Kampf um den Gruppensieg in der Nations-League-Gruppe 2 der Liga A in Pole Position gebracht. Stürmerstar Cristiano Ronaldo und Co. feierten am Samstagabend in Tschechien einen klaren 4:0-Erfolg und zogen in der Tabelle vor der letzten Runde an Spanien vorbei.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Für Diogo Dalot wird der 24. September 2022 noch lange in Erinnerung bleiben. Der 23-jährige Offensivspieler von Manchester United traf im Duell mit Tschechien erstmals im Teamdress und schnürte dann gleich einen Doppelpack (33., 52.). Sein Team- und auch Clubkollege Bruno Fernandes hatte dazwischen das 2:0 (45.+2) erzielt. Unmittelbar danach hätten die Gastgeber noch einmal herankommen können, doch Patrik Schick schoss einen nach einem Ronaldo-Handspiel verhängten Elfmeter ans Aluminiumgehäuse (45.+6). Für den Schlusspunkt sorgte Diogo Jota (82.).

Portugal hat damit im Kampf um den Einzug ins Final Four alle Trümpfe in der eigenen Hand. Am Dienstag in Braga reicht schon ein Punktgewinn um den ersten Rang zu fixieren.

Das nur deshalb, da die Schweiz Schützenhilfe leistete. Manuel Akanji (21.) und Breel Embolo (59.) waren für den Auswärtssieg gegen die Spanier verantwortlich. Für die Truppe von Teamchef Luis Enrique war der zwischenzeitliche Ausgleich durch Jordi Alaba (55.) zu wenig.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung