„Meine Botschaft“

Queen hinterlässt geheimen Brief für das Jahr 2085

Royals
12.09.2022 08:04

Vor über 30 Jahren schrieb Queen Elizabeth II. einen Brief an die Einwohner Sydneys. Ungeöffnet liegt er verborgen in einem Tresor in einem der historischen Gebäude Australiens - dem Queen Victoria Building. Der Inhalt des Briefes wird geheim gehalten. Das Einzige, was man sehen kann, sind die Anweisungen der Königin, wann der Brief geöffnet werden soll. 

Der handgeschriebene Brief der verstorbenen Königin lag laut Angaben der „Daily Express“ 36 Jahre lang verborgen in einem Tresor des Queen Victoria Buildings. Verfasst wurde er anlässlich der Restaurierung des ehemaligen Marktplatzes, der heute ein fünfstöckiges Einkaufszentrum ist. Seitdem Ihre Majestät den Brief im November 1986 geschrieben hat, befindet er sich in einer Glasvitrine in einem abgeschlossenen Bereich der Kuppel des Gebäudes.

Brief wurde von Queen Elizabeth unterzeichnet
Nicht einmal die persönlichen Mitarbeiter der Monarchin sind in den Inhalt des mysteriösen Briefes eingeweiht. Die einzige Botschaft, die zu sehen ist: „Grüße. Würden Sie bitte diesen Umschlag an einem von Ihnen zu bestimmenden Tag im Jahr 2085 n. Chr. öffnen und den Bürgern von SYDNEY meine Botschaft übermitteln“, heißt es in den Anweisungen. Gerichtet ist der Brief an den „Right and Honourable Lord Mayor of Sydney, Australia“ und von der Königin unterzeichnet.

Das Queen Victoria Building in Sydney (Bild: stock.adobe.com/ HuiXian)
Das Queen Victoria Building in Sydney

Das Queen Victoria Building wurde im Jahr 1898 eröffnet und zu Ehren des diamantenen Thronjubiläums von Königin Victoria benannt, das im Jahr zuvor anlässlich des 60-jährigen Thronjubiläums der Monarchin gefeiert wurde. Auch heute noch ist der britische Monarch das Staatsoberhaupt Australiens.

Zitat Icon

Grüße. Würden Sie bitte diesen Umschlag an einem von Ihnen zu bestimmenden Tag im Jahr 2085 n. Chr. öffnen und den Bürgern von SYDNEY meine Botschaft übermitteln.

Queen Elizabeth II.

Wichtige zeremonielle und symbolische Rolle
Während ihrer 70-jährigen Regierungszeit entwickelte Königin Elizabeth eine sehr persönliche Beziehung zu Australien. Die Monarchin besuchte das Land regelmäßig und reiste durch die verschiedenen Bundesstaaten, um Menschen aus allen Kulturen, Gesellschaftsschichten und Regionen zu treffen. Insgesamt 16 Mal besuchte sie das Land. Als konstitutionelle Monarchin war die Königin nicht in das Tagesgeschäft der australischen Regierung involviert, sondern spielte eine wichtige zeremonielle und symbolische Rolle, die Charles III. nun als König fortführen wird.

Das Ableben der Königin und die Thronbesteigung des Königs lenken jedoch die Aufmerksamkeit auf die republikanischen Bestrebungen, die in Australien weiterhin unter der Oberfläche brodeln. In einem gescheiterten Referendum von 1999 stimmten die Australier für die Beibehaltung der Königin als Staatsoberhaupt. Anlässlich des 25. Jahrestages der australischen Republikbewegung erklärte der damalige Premierminister Malcolm Turnbull, Australien sei ein Land der „Elisabethaner“.

Anliegen bis Ende der Regentschaft auf Eis gelegt
Der Mann, der die „Ja“-Kampagne anführte, räumte vor einem Raum voller Gegner ein, dass ihr Anliegen bis zum Ende der Regentschaft von Königin Elizabeth und der Krönung eines neuen Monarchen auf Eis gelegt würde. In einer Rede vor der Menge in der Großen Halle der Universität Sydney im Jahr 2016 sagte er: „Die überwiegende Mehrheit der Australier hat kein anderes Staatsoberhaupt als die Queen gekannt. „Sie wird so sehr bewundert und respektiert, dass nur wenige von uns - ob Monarchisten oder Republikaner - sagen können, dass wir keine Elisabethaner sind."

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele