Treue zu FPÖ-Chef

Jenewein-Geschwister: Kickls Duo fürs Grobe

Politik
07.08.2022 18:39

Wenn es eng wurde, dann konnte sich FPÖ-Chef Herbert Kickl stets auf die Jenewein-Geschwister verlassen.

Es ist eine Nibelungentreue, die Dagmar Belakowitsch (geb. Jenewein) und ihren Bruder Hans-Jörg Jenewein mit FPÖ-Chef Herbert Kickl verbindet.

Sogar jetzt noch ergreift Belakowitsch für Kickl Partei. Sie bezeichnet die Berichterstattung als „ungeheuerliche Falschnachrichten“. Laut Auskunft „meines Bruders“, schreibt Belakowitsch, gibt es „keinen Abschiedsbrief, in dem er seine Verzweiflungstat erklärt hat.“ Alles passiere nur, um den „Parteiobmann zu schaden“.

Die „Krone“ bekam von mehreren offiziellen Seiten bestätigt, dass Jenewein „regungslos“ in seinem Privathaus von der Rettung gefunden wurde.

Die Geschwister Jenewein sind Kickls Duo fürs Grobe. Immer, wenn es für Kickl eng wurde, kam Jenewein ins Spiel. So versuchte er im BVT-U-Ausschuss (Kickl nahm den Nachrichtendienst in seiner Amtszeit als Innenminister auseinander) den Schaden von Kickl abzuwenden. Die Geschwister Jenewein hatten eine Position, die mit Gerald Fleischmann bei Sebastian Kurz vergleichbar ist. Hätte man am Handy von Fleischmann 60 Anzeigen gegen ÖVPler gefunden, hätte wahrscheinlich auch niemand geglaubt, dass Kurz nichts davon wusste.

Ida Metzger
Ida Metzger
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele