06.08.2022 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Wer Steuern zahlt und wer kassiert

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Hasspostings sind derzeit offenbar „in“. Nicht nur beim Impfen, manche haben auch „die Unternehmer“ oder jene, die gut verdienen, als Zielscheibe ihrer Attacken ausgesucht.

Als ich kürzlich einen Kommentar geschrieben habe, der darauf hinwies, dass es Unternehmen besser durch die Krise schaffen als der Staat, kamen gleich böse Mails über „die Unternehmen, die ja massiv gestützt werden“.

Na ja, so ist das aber nicht. Die Steuern, welche die Firmen in Österreich an die Finanz überweisen, sind kräftig gestiegen, sicher auch dank diverser Corona- und Kurzarbeitshilfen, aber vor allem auch, weil man erstaunlich gute Ergebnisse erwirtschaftet hat.

Wer zahlt die Steuern und wer kassiert? Rund 73 Prozent der österreichischen Haushalte zahlen mehr in das Sozialsystem ein als sie herausbekommen. Im Klartext: 27 Prozent, also die Ärmsten, erhalten mehr als sie eingezahlt haben. So ist Umverteilung auch gemeint.

Jetzt aber kommt es: Laut der Denkfabrik Agenda Austria zählt man mit einem Jahreseinkommen von 45.600 Euro brutto zum obersten Viertel der Einkommensbezieher in Österreich. Bitte anhalten: Diese Gruppe zahlt drei Viertel des gesamten Lohnsteueraufkommens. Das sind keineswegs nur „die Reichen“, sondern überwiegend gehobener Mittelstand.

Die Politik wird aufpassen müssen: Bei der galoppierenden Inflation werden auch diese „Mittelständler“ nicht mehr wie bisher als Melkkühe der Nation funktionieren. Die Solidarität dieser Leistungsträger stößt bereits an ihre Grenzen ...

Georg Wailand
Georg Wailand
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 16. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)