Wirbel um Pläne

Halt dem Haltestellen-Aus in der Landeshauptstadt

Niederösterreich
24.07.2022 06:07

Die mögliche Schließung von Haltestellen der Traisentalbahn treibt St. Pöltens Stadtchef Matthias Stadler die Zornesröte ins Gesicht. Im Ministerium sieht man sich nicht alleine zuständig.

Das Aus für die Bahn-Haltestelle in Wörth - die „Krone“ berichtete - war wohl erst der Anfang. Das vermutet derzeit zumindest die St. Pöltner SPÖ, mit Verweis auf vermeintlich durchgesickerte Pläne. Demnach stünden weitere Einsparungen entlang der Traisenbahnstrecke bevor.

Zitat Icon

Wir lassen die wachsende Bevölkerung, die Schüler, Studenten und Pendler im Gewerbegebiet NÖ-Central nicht hängen.

Bürgermeister Matthias Stadler (SPÖ)

Die Halte in der Porschestraße, beim Alpenbahnhof und beim Bildungscampus könnten zusammengelegt oder nur mehr alternierend angefahren werden – zum Ärger der regierenden SPÖ und entgegen der Ankündigungen der grünen Verkehrsministerin Leonore Gewessler. Als Ausdruck der Geringschätzung hat man in St. Pölten zudem empfunden, dass Vertreter des Verkehrsministeriums der groß inszenierten Eröffnung des ÖBB-Bildungscampus (die „Krone“ berichtete) ganz einfach ferngeblieben sind.

Überrascht über das angebliche Aus der Haltestellen ist man im Verkehrsministerium: „Unseren Informationen nach sollen auch in Zukunft alle drei Halte in der Hauptverkehrszeit im Halbstundentakt bedient werden können.“ Zusammenlegungen oder Auflassungen seien dem Ministerium nicht bekannt. Fahrpläne im Nahverkehr würden im Dialog zwischen Bestellern und dem Infrastrukturbetreiber entstehen, das Ministerium sei nicht Ansprechpartner.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele