Nach Helikopterabsturz

Flugpassagier rettete sich auf griechische Insel

Ausland
14.07.2022 19:44

Nach einem Hubschrauberabsturz vor der griechischen Insel Samos konnte jetzt der vermisste Passagier gerettet werden. Er war selbstständig an Land geschwommen und dort entdeckt worden, wie die griechische Küstenwache mitteilte. Am Mittwoch waren zwei Helfer ums Leben gekommen, als ein Hubschrauber bei Löscharbeiten ins Meer stürzte.

Der Pilot konnte gerettet und mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. An Bord des Hubschraubers waren ein Rumäne, zwei Moldawier und ein griechischer Übersetzer. Der Grund für den Hubschrauberabsturz ist weiterhin unklar. Als die vier Helfer Löschwasser aus dem Meer holen wollten, um einen Brand zu bekämpfen, stürzten sie plötzlich ab.

Auf Samos kamen zwei Helfer bei einem Helikopterabsturz ins Meer ums Leben. (Bild: AP)
Auf Samos kamen zwei Helfer bei einem Helikopterabsturz ins Meer ums Leben.

Kampf gegen Flammen geht weiter
Der Waldbrand war am Mittwochmittag ausgebrochen und konnte bis dato nicht vollständig unter Kontrolle gebracht werden. In der Nacht auf Donnerstag dauerte der Kampf gegen die Flammen an. Mehrere Ortschaften auf Samos wurden vorsorglich evakuiert. Auf Samos und in vielen weiteren Gegenden Griechenlands kommt es wegen der Hitze und Trockenheit aktuell immer wieder zu Waldbränden. Erst am Donnerstagnachmittag tobte ein großes Feuer in der Nähe der Hafenstadt Alexandroupolis. Laut Bürgermeister Giannis Zamboukis wurden vorsorglich 18 Kinder aus einem SOS-Kinderdorf in Sicherheit gebracht. Die Feuerwehr schätzt, dass Waldbrände zunächst in Athen und Umgebung sowie auf den Inseln Kreta und Lesbos ausbrechen könnten.

Waldbrände in der Türkei
Wie berichtet, sind zudem weitere beliebte Urlaubsländer wie Italien, Kroatien und Portugal betroffen. In der Türkei brach am Mittwoch ein Brand auf der Halbinsel Datca aus, der bereits unter Kontrolle gebracht werden konnte. Mehr als 3500 Menschen haben ihre Häuser vorübergehend verlassen, Einsatzkräfte kühlten die Gegend ab.

Bis zu 38 Grad in Österreich
In den kommenden Tagen erwarten einige europäische Länder noch Temperaturen um die 40 Grad Celsius. Auf der spanischen Insel Mallorca wurden etwa Höchsttemperaturen von 37 Grad vorhergesagt. Frühestens am Dienstag soll es dort wieder kühler werden. In Italien herrscht seit Wochen Dürre, weitere Regionen könnten den Notstand ausrufen. In Österreich klettern die Temperaturen zwar ebenfalls nach oben, derartige Spitzenwerte werden jedoch nicht erwartet. Dennoch: Für kommende Woche sind teilweise bis zu 38 Grad prognostiziert. 

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele