01.07.2022 22:48 |

Max als „Regisseur“

Die Formel 1 holt Hollywood nach Spielberg

Die Formel 1 wird durch Netflix, Disney und Co. zum Massenphänomen. Auch am Red Bull Ring werden Filmemacher auftauchen. Den Damen gefällt‘s! Auch sie springen jetzt auf den Zug auf ...

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Film ab! Die Formel 1 bewegt seit eh und je die Massen und erfreut sich weltweiter Beliebtheit. Dokus auf Netflix, Amazon und Co. heben den Hype allerdings in ganz neue Sphären. Es spielt Hollywood in der Königsklasse!

Hier der Trailer von „Formula 1: Drive to Survive“ auf Netflix:

Für die Erfolgs-Doku „Formula 1: Drive to Survive“ auf Netflix sind mittlerweile die Staffeln fünf und sechs bestätigt. Zuletzt betrat Keanu Reeves die Formel-1-Welt. Der „Matrix“-Held soll für eine vierteilige TV-Serie auf Disney+ Granden wie Luca di Montezemolo interviewen. Wodurch die Formel 1 ein immer breiteres Publikum anspricht. Vor allem die Frauen-Quote hat sich ob des Bilder-Mix aus schillernden Persönlichkeiten sowie blutjungen, taffen Rennfahrern wie Lando Norris oder George Russell zuletzt massiv (ums Doppelte) erhöht.

Max als „Regisseur“
Nicht jedem schmeckt die totale Sichtbarkeit aber. „Es macht mir nichts aus, eine Rolle zu spielen“, sagte Max Verstappen in Silverstone nach einem Gespräch mit den Netflix-Machern. Er wolle aber mehr Mitsprache. „Du solltest sagen können: Tut mir leid, Leute, das lässt mich nicht gut aussehen.“

Am Red Bull Ring werden die Kameras wohl trotzdem überall filmen. „Wir kriegen das nicht mit, die Filmemacher sind über die Formel 1 als TV-Team akkreditiert, man erkennt sie gar nicht“, so das Projekt Spielberg. Das dank Netflix und Co. selbst in der Auslage steht.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 18. August 2022
Wetter Symbol