02.05.2022 06:00 |

Aus mit Fernseh-Verbot

Der „Gummiboot-Pfarrer“ darf im TV wieder predigen

Der Hartberger „Gummiboot-Pfarrer“ hat seinen Streit mit der Diözese Graz-Seckau beendet und darf wieder im TV predigen. Bei seiner „Premiere“ am Sonntag war die „Krone“ dabei. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Er ist wieder im Boot! Josef Reisenhofer, Pfarrer von Hartberg und „Krone“-Kolumnist, darf wieder im ORF predigen. Die Diözese Graz-Seckau hat das umstrittene Fernseh-Verbot aufgehoben, nach monatelanger Zwangspause wurde die gestrige Sonntagsmesse aus der Oststeiermark übertragen. Sehr zur Freude vieler Katholiken, denen die unorthodoxen Glaubensfeiern abgegangen waren.

Pfarrer „Joe“ hat völlig neue Ansätze
Nachdem „Joe“ Reisenhofer im Sommer mit seiner Messe am Stubenbergsee baden gegangen war – er hatte sich in ein knallgelbes Gummischinakel gesetzt und damit die Kirchenoberen empört –, hat der liberale Theologe mittlerweile wieder Oberwasser. Nach intensiven Gesprächen mit der Diözese Graz, die sich an Reisenhofers eigener Auslegung der Messfeiern gestoßen hatte, hieß Hochwürden gestern nicht nur Erstkommunionkinder willkommen, sondern auch ein fünfköpfiges Kamerateam, das via TV und Internet live auf Sendung ging. „Wir haben an die 100.000 Zuschauer“, erzählt Regie-Mann Andreas Pichlhöfer, „damit gelingt es uns, völlig neue Zielgruppen zu erreichen“.

Reisenhofer war die Erleichterung anzusehen, dass der Kirchen-Zwist beigelegt ist: „Ich freue mich für all jene, die keinen Zugang zu meinen Internetmessen hatten. Was an mir störend war, wissen nur die Diözesan-Verantwortlichen, die die Pause verordnet haben.“

Auch wenn „Show-Gottesdienste“ vorerst gestrichen sind, will der Priester weiter auf die Menschen direkt zugehen: „Denn das Ziel der Predigt, Menschen mit der Botschaft des Himmels zu stärken, bleibt gleich.“ Dass sich der Geistliche eine offenere Kirche wünscht, ist kein Geheimnis: „Im Moment laufen auf verschiedenen Ebenen synodale Bemühungen, um eine Brücke zwischen Kirche und moderner Lebensrealität zu schlagen.“

Zitat Icon

Ich freue mich für all jene Menschen, die keinen Zugang zum Internet hatten und nun wieder die Möglichkeit haben, via Fernsehen mitzufeiern. Mir ist es wichtig, Menschen an den Lebenswenden segnend zu begleiten.

Pfarrer Josef Reisenhofer

Lockere Predigt kam bei den Schäfchen gut an
Das herzliche Zugehen auf die Kinder und deren Eltern brachte Reisenhofer, der zuletzt mehrere Wochen im Krankenstand war, gestern viele Sympathiepunkte ein. Gottesdienstbesucher Friedrich Jeitler: „Ich gehe jeden Sonntag in die Kirche. Es war eine schöne Messe.“

Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. Mai 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
15° / 25°
einzelne Regenschauer
15° / 24°
einzelne Regenschauer
15° / 28°
stark bewölkt
15° / 21°
leichter Regen
14° / 20°
starke Regenschauer
(Bild: Krone KREATIV)