Traditioneller Brauch

Ratscherkinder unterwegs: Das Miteinander zählt

Wenn die Glocken nach Rom fliegen, ist es wieder Zeit für die Ratscherkinder. Nach zwei Jahren „Ratschen in Patschen“ – einer coronakonformen Version – rufen sie heuer wieder vielerorts zum gemeinsamen Gebet. So vielfältig wie unser Bundesland selbst, ist auch das Brauchtum hierzulande.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Wir ratschen, wir ratschen den englischen Gruß“, hört man derzeit vielerorts rufen. Die Ratscherkinder sind wieder fleißig unterwegs. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Zwangspause ziehen heuer wieder rund 30 Kinder aus St. Georgen am Steinfelde, Ochsenburg und Ganzendorf von Haus zu Haus. Dabei hat sich das Brauchtum über die Jahre verändert. „Früher waren nur Burschen unterwegs. Die Tradition war im Gemeindegebiet sehr beliebt. Heute pflegen die Bauern die Bräuche“, erklärt Anni Götzinger. Seit mehr als zwanzig Jahren hält sie die Tradition hoch, organisiert selbst seit rund 15 Jahren das Ratschen in der Pfarre in St. Georgen am Steinfelde.

Osterbrauch feiert Comeback
Los ging es am Karfreitag, zu den Gebetszeiten um 6 Uhr, 12 Uhr und um 18 Uhr. Am Samstag folgten weitere „Touren“, bevor es am Nachmittag ans „Absammeln“ ging. Dann gab es den wohlverdienten „Ratscherlohn“: ein rotes Ei, etwas Süßes und oft auch einen „Ratscherschilling“. Der Brauch wird auch - wie in Italien und einigen Teilen Deutschlands - hierzulande seit Generationen weitergegeben.

Schokolade als Lohn
Früher wurde so der Winter ausgetrieben, jetzt zählt vor allem der Spaß und das Miteinander. Dabei übernehmen die Kinder auch Verantwortung: „Die Menschen warten auf die Ratscher, vor allem im ländlichen Raum“, erklärt Götzinger. Und das bei jedem Wetter.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 20. Mai 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
14° / 30°
wolkig
15° / 30°
heiter
11° / 29°
wolkig
13° / 30°
wolkig
9° / 28°
wolkig
(Bild: Krone KREATIV, stock.adobe.com)