12.04.2022 09:33 |

Anrainer erbost

Flüchtlingszentrum: Klagen über Parkplatznot

Anrainer im Innsbrucker Saggen fordern ihr Recht auf Parkplätze ein: Seit das Haus Marillac ein Aufnahmezentrum für Flüchtlinge ist, seien Abstellplätze, für die sie bei der Stadt Gebühren entrichten, belegt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Unmut regt sich im Innsbrucker Saggen über das Parkplatz-Management der Stadt Innsbruck beim neuen Aufnahmezentrum Haus Marillac: Wie berichtet, mutierte das wiedereröffnete ehemalige Bildungs- und Besinnungshaus der Barmherzigen Schwestern in der Sennstraße wieder zu einem – diesmal überwiegend ukrainischen – Flüchtlings-Hotspot.

Überparteiliche Initiative Ruhiger Saggen
„Dadurch entstand vor Ort erheblicher Parkplatzbedarf für allerlei Fahrzeuge, unter anderem für den Antransport von Flüchtlingen, für Einsatzwagen von Polizei-, Rettungs- und Sanitätsdiensten sowie Zivilstreifen und Dienstfahrzeuge der nicht gerade skandalfreien Tiroler Soziale Dienste GmbH“, berichtet Bernd Stracke, Sprecher der „überparteilichen Initiative Ruhiger Saggen“.

Einfache Lösung bringt Probleme
Für diese Autos sei auf einfachem Wege, nämlich durch Aufstellen von generellen Halteverbotstafeln ausgenommen Zubringer zum Haus Marillac, Parkraum geschaffen worden. „Bedauerlicherweise auf Kosten der hier wohnenden Bürger“, sagt Stracke, „bei allem Verständnis für das furchtbare ukrainische Flüchtlingsleid wollen aber auch einheimische Anrainer, die bislang über einen von ihnen bezahlten, durch Behördenbescheid zugelassenen Parkplatz verfügen, in ihren Rechten nicht übergangen werden.“

Kommen und Gehen in der Zone
Es ergehe der „freundliche Appell“ an Bürgermeister Georg Willi und Mobilitäts-Stadträtin Uschi Schwarzl, „die Benachteiligung für die betroffenen Saggener umgehend zu beseitigen“. Stracke verweist auch auf die hohe Belastung der Anrainer durch Lärm und Verkehr, da die Zone von hoher Fluktuation geprägt sei.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
13° / 28°
leichter Regen
12° / 27°
leichter Regen
12° / 26°
leichter Regen
13° / 27°
leichter Regen
13° / 23°
leichter Regen
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)