06.04.2022 15:53 |

Drei Frauen getötet

Serienmörder in USA nach 30 Jahren identifiziert

Die Polizei in den USA hat nach mehr als 30 Jahren einen Verdächtigen in einer Mordserie identifiziert. Der bereits verstorbene Mann soll drei Frauen ermordet und eine weitere vergewaltigt haben. Auf die Spur kamen ihm die Beamten durch die Ahnenforschung.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Polizei in den USA hat nach mehr als 30 Jahren einen Verdächtigen in einer Mordserie identifiziert. Der 2013 gestorbene Mann soll zwischen 1987 und 1989 drei Frauen in den US-Bundesstaaten Kentucky und Indiana ermordet haben, teilte die Polizei am Dienstag mit. Eine vierte Frau sei 1990 in Indiana vergewaltigt worden. Die Polizei suchte jahrzehntelang nach dem sogenannten „I-65-Mörder“ - die Morde ereigneten sich entlang der Interstate 65 in verschiedenen Motels.

Spur durch DNA
Zur Identifikation hat nun Ahnenforschung geführt. Laut Polizei seien DNA-Spuren bei Plattformen für Ahnenforschung hochgeladen worden, um den Täter mithilfe von Verwandten zu finden. Dabei konnte eine Übereinstimmung zwischen dem mutmaßlichen Verdächtigen und einem Verwandten hergestellt werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass der im Alter von 68 Jahren in Iowa verstorbene Mann der Täter ist, beträgt 99 Prozent.

Der Mann hatte bereits ein umfangreiches Vorstrafenregister und zwischen 1963 und 1998 zahlreiche Verbrechen begangen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).