Mo, 25. Juni 2018

Tragischer Held

30.05.2011 14:08

Neuling Hildebrand vergeigt "Indy"-Sieg in letzter Kurve

Die 500 Meilen von Indianapolis haben schon so viele Dramen erlebt, dass darüber ganze Bücher geschrieben worden sind. Am Sonntag ist die lange "Indy"-Geschichte in der 95. Auflage des Rennens wieder um ein kurioses Kapitel gewachsen, denn bis wenige Meter vor dem Ziel lag ein Rookie in Führung, ehe er in der allerletzten Kurve in die Mauer krachte.

Der 23-Jährige US-Amerikaner J.R. Hildebrand sah bereits wie der sichere Sieger aus, als er mit dem Ziel vor Augen beim Überrunden eines Nachzüglers in den Reifenabrieb geriet. Sein Panther-Dallara krachte seitlich in die Begrenzungsmauer und schlitterte anschließend über die Ziellinie. Doch nur wenige Meter davor wurde er vom heranbrausenden Briten Dan Wheldon überholt.

Wheldon blieb auf diese Weise sein dritter zweiter Platz bei diesem Event erspart, er holte sich stattdessen den zweiten Sieg. Auch im Vorjahr gewann mit dem Schotten Dario Franchitti ein Brite. Hildebrands Panther-Dallara-Team muss sich hingegen zum vierten Mal in Serie mit Platz zwei begnügen.

Neuer Weltrekord im Autoweitsprung
Spektakulär war übrigens auch das Rahmenprogramm beim Indy-500-Rennen, denn Tanner Foust hat am Sonntag für einen neuen Weltrekord gesorgt. Der bekannte US-Stuntfahrer brachte das bisher unerreichte Kunststück zuwege, mit einem Auto 101 Meter weit zu springen. Ein Video zu diesem irren Satz findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.