Fr, 19. Oktober 2018

Kollege im Spital

27.05.2011 16:24

13-jähriger Schüler muss nach Rauferei Schule verlassen

"So etwas ist in meiner Laufbahn als Lehrer noch nie passiert", beschreibt der Direktor des Klagenfurter BG Mössingerstraße, was sich in einer Pause vor dem Klassenzimmer abgespielt hat: "Zwei Buben haben zu raufen begonnen. Doch die Rangelei eskalierte. Als das Opfer schon am Boden lag, ist der andere noch auf ihn drauf." Der 13-Jährige musste verletzt ins Krankenhaus, sein Kontrahent das Gymnasium verlassen.

Erst seit August ist Harald Kuchler Direktor an der Klagenfurter Schule. Er kennt beide Buben, da er in ihrer Klasse unterrichtet. "Leider war es nicht der erste Vorfall", sagt er. Der 13-Jährige, der auf den Mitschüler derart brutal losgegangen ist, sei "kein Unbekannter". Es handle sich um ein "Kind mit Migrationshintergrund". Es sei offenbar "ausgerastet, hat völlig die Kontrolle verloren".

Ein formaler Rausschmiss aus der Schule war letztlich aber doch nicht nötig: "Die Eltern haben am Freitag den Sohn freiwillig vom Unterricht abgemeldet. Das erspart allen Beteiligten weiteren Ärger. Und der Junge soll an einer anderen Schule eine neue Chance bekommen." Der Ball liegt nun beim Bezirksschulrat, der das schulpflichtige Kind so schnell wie möglich unterbringen muss.

Eltern von Opfer wollen "wenig Aufsehen"
Sein Opfer befindet sich auf dem Wege der Besserung. "Wenn alles gut geht, kann er nach dem Wochenende wieder in die Schule kommen", hofft Kuchler. Ob die Attacke ein juristisches Nachspiel hat, ist noch unklar. Die Schule erstattet keine Anzeige, die Eltern des verletzten Gymnasiasten wollen laut Direktor "wenig Aufsehen" und bei der Polizei ist bisher auch vom Klinikum Klagenfurt keine Mitteilung eingelangt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
In Niederösterreich
Ausgesetzte Weidegans hielt Helfer auf Trab
Tierecke
Delling geht
ARD, adé! Deutsche Fußball-TV-Legende hat genug
Fußball International
Eintracht im Hoch
Hütter: „Habe nie gezweifelt, dass es klappt“
Fußball International
Aus Sicherheitsgründen
Algerien verbietet Burkas am Arbeitsplatz
Welt
Vor Weltcup-Auftakt
Marcel und Anna hungrig wie eh und je
Wintersport
Rapid-Kapitän schwärmt
Schwab: „Die Mannschaft ist Kühbauers Heiligtum“
Fußball National
Weibliche Sexualität
Von der Küche in den Sexshop
Gesund & Fit
Helden der Prärie
Cowboys und Indianer in Oklahoma und Kansas
Reisen & Urlaub

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.