06.03.2022 17:00 |

2050 weiter als Ziel

Land hält weiter am Umbau des Energiesystems fest

Geht es nach dem Land Tirol, gilt der seit 2014 beschlossene Schrittweise Ausstieg aus Öl und Gas weiter als richtiger Weg. Bis 2050 will man zu 100 Prozent auf erneuerbare Energie umgestiegen sein. Mehr Förderung für Photovoltaik-Anlagen gefordert.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Unser klares Ziel ist die Energieautonomie und damit die Unabhängigkeit von Energieimporten und Preisdiktaten. Der Umbau unseres Energiesystems geht nicht von heute auf morgen, aber wir haben in Tirol einen klaren Fahrplan“, erklärt Energiereferent LHStv Josef Geisler. Bereits 2014 hat die Landesregierung den schrittweisen Ausstieg aus Öl und Gas beschlossen.

Ziel 2050 vor Augen
Dafür müsse Tirol seinen Energiebedarf senken. Maßnahmen wie thermische Sanierung von Gebäuden, neue Technologien und Verhaltensänderungen sollen dazu beitragen. Derzeit besteht der Energiemix zu 57 Prozent aus fossilen und 43 Prozent aus erneuerbaren Energien. „Damit Tirol seinen Energiebedarf bis 2050 unter dem Strich zu 100 Prozent aus heimischen erneuerbaren Energiequellen decken kann, müssen wir alle zur Verfügung stehenden Ressourcen bestmöglich nutzen. Ob Wasser, Sonne, Holz, Umweltwärme oder Abwärme - wir brauchen sie alle in vollem Umfang“, betont Geisler.

Photovoltaik weiter fördern
Erneut gefordert wird derweil eine Doppelförderung von Photovoltaik-Anlagen durch Land und Bund. Die veranschlagten Bundesmittel können kaum die Nachfrage decken.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
13° / 28°
leichter Regen
12° / 27°
leichter Regen
12° / 26°
leichter Regen
13° / 27°
leichter Regen
13° / 23°
leichter Regen
(Bild: Krone KREATIV)