03.03.2022 10:00 |

Bolt aus Estland

Neuer Taxi-Service startet in Salzburg

Das Handy gezückt und schon kommt das Taxi zum Fixpreis. Der Online-Vermittler Bolt will nun auch in Salzburg Fuß fassen. Zum Start fahren knapp 50 Autos durch die Mozartstadt. Fahrten aufs Land sind noch unmöglich.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es war ein jahrelanger Streit. Alteingesessene Taxi-Unternehmen gegen Online-Plattformen. Die Fahrdienstvermittler aus dem Ausland hatten Taxis mit Spottpreisen die Geschäfte vermiest. Seit vergangenem Jahr gibt es ein neues Gesetz, das für eine friedliche Koexistenz sorgen soll. Das Land Salzburg hat mittlerweile für viele Gemeinden Mindestpreise festgelegt.

Der US-Fahrdienstleister Uber lässt seine Taxis schon seit 2020 – allerdings mit Unterbrechungen – durch Salzburg fahren. Nun zieht ein Konkurrent aus Estland nach. Ab sofort können Salzburger via Handy-App sich ein Bolt-Taxi bestellen. Knapp 50 Fahrzeuge umfasst die Salzburger Flotte derzeit. Bolt ist Vermittler der Fahrten, arbeitet mit lokalen Unternehmen zusammen. „Jeder Fahrer hat einen Taxischein“, betont Österreich-Manager Farhad Shikhaliyev. Neben Salzburg ist Bolt österreichweit noch in Wien vertreten. Weltweit fahren die Taxis des Unternehmens aus Estland in 45 Ländern. „Salzburg ist perfekt für uns. Hier gibt es enge Gassen, viele Touristen und viele Pendler“, sagt Shikhaliyev.

Die Buchung der Taxis erfolgt direkt via Smartphone. Die Bolt-App zeigt die verfügbaren Fahrzeuge an. Schon vor Fahrtantritt sieht der Kunde den Preis. Die Zahlung erfolgt per Kreditkarte oder bar beim Taxifahrer. „Wir hoffen, dass wir hier sehr schnell bekannt werden – vor allem bei der jüngeren und technik-affinen Generation“, sagt Shikhaliyev. Dann sollen bald noch mehr Bolt-Taxis durch Salzburg fahren. In Wien hat mehr als die Hälfte der Fahrzeuge keine Verbrennungsmotoren. „Das wollen wir auch in Salzburg erreichen. Zum Start ist das leider noch nicht möglich.“

Momentan beschränkt sich der Bolt-Service auf das Stadtgebiet und einige Umlandgemeinden. Auch das soll sich im Erfolgsfall künftig ändern.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)