In Sierning

Einbrecher (21) randalierte vor Polizeiinspektion

Dank eines Zeugen konnte die Polizei in Sierning zwei junge Einbrecher erwischen. Deren Komplize (21) tauchte dann von selbst bei der Polizeiinspektion auf und randalierte. Er wurde festgenommen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am Mittwoch um 22 Uhr erstattete ein Zeuge per Notruf Anzeige bei der Polizei über einen Einbruch in einen Imbissstand in Sierning. Im Zuge der örtlichen Fahndung konnten im Nahbereich der Tatörtlichkeit zwei Verdächtige, ein 17-Jähriger und ein 18-Jähriger, beide aus dem Bezirk Steyr-Land, im Eingangsbereich eines Wohnhauses mit offensichtlichem Diebesgut angetroffen werden. Eine weitere vorerst unbekannte Person flüchtete.

Erwischte Täter verpfiffen Komplizen
Die beiden Burschen waren geständig und nannten als Mittäter bzw. Rädelsführer einen 21-Jährigen aus Steyr. Während der niederschriftlichen Einvernahme der beiden Verdächtigen kam der 21-Jährige zur Polizeiinspektion Sierning und begann vor der Dienststelle zu schreien und sich aggressiv zu verhalten. Er trat und schlug gegen eine Videoüberwachung und einen Streifenwagen und beschädigte diese. Danach flüchtete der 21-Jährige. Dieser konnte in Sierning im Bereich der Hochstraße angehalten und festgenommen werden.

Äußerst aggressives Verhalten
Aufgrund seines äußerst aggressiven Verhaltens wurde der 21-Jährige festgenommen und in die Polizeiinspektion Garsten überstellt. Bei den weitergeführten Erhebungen konnten weitere fünf Einbruchsdiebstähle geklärt werden. Der 17-Jährige und der 18-Jährige wurden der Staatsanwaltschaft angezeigt. Der 21-Jährige wurde über Auftrag der Staatsanwaltschaft Steyr in die Justizanstalt Garsten überstellt. Weiters konnten dem 18-jährigen Zeitungskassen-Einbruchsdiebstähle in Sierning zugeordnet werden.

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 20. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV, stock.adobe.com)