25.02.2022 17:16 |

Immer wieder verletzt

Mit 26 Jahren! ÖSV-Dame muss ihre Karriere beenden

Ski-Rennläuferin Stephanie Resch hat via Instagram-Posting das Ende ihrer durch mehrere schwere Verletzungen beeinträchtigten Karriere erklärt!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Zuletzt hatte sich die 26-jährige Riesentorlauf-Spezialistin aus Salzburg im Dezember bei einem Europacup-Rennen in Andalo einen Meniskusriss zugezogen. Ihr bestes Weltcup-Ergebnis war 2018 ein 19. Platz in Sölden.

„Diese Entscheidung fällt mir mit Sicherheit nicht leicht, jedoch fühle ich mich durch meine erneute Verletzung im Dezember und die nicht so einfachen Jahre zuvor, nicht mehr zu 100 Prozent bereit“, schreibt Resch auf Instagram.

Sie habe nicht alle Ziele erreichen können, die sie sich gesteckt hatte, blicke aber auf eine Zeit zurück, „in der ich sehr viel lernte, viel von der Welt sehen durfte und viele Freundschaften gefunden habe, worüber ich sehr dankbar bin“.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 22. Mai 2022
Wetter Symbol