Mi, 15. August 2018

Spur der Verwüstung

20.05.2011 08:46

Einbrecher suchen Autohäuser heim - Tresore geknackt

Nicht auf Fahrzeuge, sondern auf Bargeld und Laptops hatten es unbekannte Täter abgesehen, die in der Nacht auf Donnerstag in Frauental und drei Kilometer südwestlich in Deutschlandsberg in Autohäuser eingedrungen sind und großen Schaden angerichtet haben. Sie knackten zwei Tresore, erbeuteten aber nur Wechselgeld.

"Bis vor einem Jahr war die Firma in Bad Gams, und schon damals ist eingebrochen worden", ärgert sich Sabine Posch vom gleichnamigen Zweirad- und Autohaus: "Jetzt haben wir uns in Frauental angesiedelt. Die Kriminellen sind uns aber offensichtlich gefolgt."

Mehr als 10.000 Euro Schaden
Sie kamen irgendwann in der Nacht auf Donnerstag und hinterließen eine Spur der Verwüstung (Bild). Mithilfe einer Flex, die sie am Tatort zurückließen, schnitten sie den Standtresor auf, den sie zuvor umgeworfen hatten. Zudem knackten sie zwei Automaten, stahlen vier Digitalkameras und einen Laptop voll mit privaten Aufnahmen. Sabine Posch: "Im Safe haben die Kriminellen aber nur Wechselgeld gefunden, trotzdem ist der Gesamtschaden hoch - wohl mehr als 10.000 Euro."

Vermutlich diesselben Einbrecher durchwühlten in derselben Nacht im Autohaus Roschker in Deutschlandsberg das Büro und stemmten den Safe auf. "Sie haben nur einen geringen Bargeldbetrag erbeutet", sagt die Chefin.

Hinweise zu beiden Straftaten bitte an die Polizei Deutschlandsberg unter der Telefonnummer 059133/6100.

Tresor in Graz entwendet
Reiche Beute machten Einbrecher in der Nacht auf Mittwoch in der Grazer Puchstraße. Aus einer Firma stahlen sie den Tresor, 9.700 Euro und drei Laptops. Gesamtschaden: 40.000 Euro. Zudem ließen die Täter einen Pkw mitgehen, den sie vier Kilometer westlich vor einem Einkaufszentrum am Grillweg abstellten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.