09.02.2022 06:16 |

Prozess in Innsbruck

Wegen Impfkampagne: Rief Studentin zum Mord auf?

Der deutschen Angeklagten (28) - eine in Tirol lebende Psychologiestudentin - wird vorgeworfen, auf eine provokante Impfkampagne einer Berliner Werbeagentur strafrechtlich relevant reagiert zu haben. Sie soll auf Telegram und Facebook zum Lynchmord an den namentlich genannten Mitarbeitern aufgerufen haben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Es war nicht Absicht. Falls es so aufzufassen war und Leute ängstlich waren, tut es mir leid“, so die Angeklagte vor Gericht. Sie antwortete auf einen sehr provokanten Werbeslogan einer Berliner Werbeagentur. Auf deren Plakat war etwa groß zu lesen: „Querdenker müssen sterben!“ Dann klein darunter: „Aber nicht an Corona. Lass dich impfen. Bleib am Leben.“

"Lynchmord, abschieben, mundtot machen“
Die Studentin schrieb unter zwei Bilder der Werbekampagne und den Namen von Mitarbeitern der Agentur: „Lynchmord, abschieben, mundtot machen. Wir sind die Guten. Hass ist Nächstenliebe.“

Zitat Icon

Ich habe den Slogan ironisch interpretiert.

Die Angeklagte

„Ich habe den Slogan ironisch interpretiert“, so die 28-Jährige. Mit ihrem Kommentar, den sie auf Facebook und auf Telegram verfasste, habe sie den für den Slogan Verantwortlichen einen Spiegel vorhalten, zum Nachdenken anregen, auf Mechanismen der Ausgrenzung und gesellschaftlichen Druck hinweisen wollen. Freispruch!

Weniger ironisch meinten es wohl so einige andere, die Mitarbeitern Morddrohungen schickten und sogar vor der Tür des Geschäftsführers auftauchten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
13° / 28°
leichter Regen
12° / 27°
leichter Regen
12° / 26°
leichter Regen
13° / 27°
leichter Regen
13° / 23°
leichter Regen
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)